von

„Pear­lin­ger” sind wie­der beim Sound­check dabei

Patrick, Chris­ti­an, Jens und Fabi­an von der Band „Pear­lin­ger”. (Foto: Ver­an­stal­ter)

Allen­dorf. Die vier­te Band des dies­jäh­ri­gen Sound­check-Rock­fes­ti­val grün­de­ten sich bereit 1997 in Neu­en­ra­de und Sun­dern.
Mitt­ler­wei­le kommt die Band aus dem Ruhr­pott (Dort­mund) & dem Sauer­land. Bereits 2007 spiel­ten „Pear­lin­ger” schon auf der Sound­check-Büh­ne, damals in der Schüt­zen­hal­le Sun­dern, und bis jetzt besteht die Band immer noch aus allen Grün­dungs­mit­glie­dern.

„Wie alter Ford Gra­na­da ohne Aus­puff”

„Pear­lin­ger” – das ist Rough­ness, Inten­si­tät und Kon­trast, aggres­si­ve trei­ben­de Vocals, melo­disch wun­der­bar ein­gän­gig, intel­li­gen­tes Song­wri­ting eben,  mit ordent­lich Dyna­mik! „Pear­lin­ger” sind der Sound­track für die kom­men­de Luft­gi­tar­ren-WM! „Pear­lin­ger” knal­len wie ein alter Ford Gra­na­da ohne Aus­puff! Ihre Mischung aus Punk-Rock, Emo- und Hard­core, aus­ge­tüf­telt in den Tie­fen des Sauer­lands, zum Schmu­sen wie zum Faust in die Luft Recken, gera­de rich­tig, um die Men­schen auf der gan­zen Welt glück­lich zu machen. Ihre sprü­hen­de Lei­den­schaft packt Dich, saugt Dich und wird Dich nicht mehr los­las­sen. „Seid am 25. Mai dabei, wenn die alte Mol­ke in Allen­dorf um 19.30 Uhr wie­der die Türen zum Sound­check öff­net”, sagt des­halb Lena Wil­le­ke vom Sun­derner Jugend­bü­ro.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?