- Anzeige -

Paukenschlag bei HSK-CDU: Dr. Bernd Schulte zieht Kandidatur zurück

Dr. Bernd Schul­te (Foto: CDU)

Hoch­sauer­land­kreis. Dr. Bernd Schul­te, der am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de durch den CDU-Stadt­ver­band Mesche­de als Kan­di­dat der CDU für den Deut­schen Bun­des­tag vor­ge­schla­gen wor­den war, hat am Frei­tag­mit­tag sei­ne Kan­di­da­tur zurück­ge­zo­gen. Er unter­stüt­ze die Bewer­bung von Fried­rich Merz, schreibt Schul­te in einem Brief an Kreis­vor­stand und Stadt- und Gemein­de­ver­bands­vor­sit­zen­de der CDU, der dem Blick­punkt vor­liegt. Schul­te begrün­det sei­nen Rück­zug wie folgt:

Friedrich Merz immer bei Vorhaben unterstützt

„Ich bin wei­ter von mei­nen Ideen überzeugt, und davon, als Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ter dem Hoch­sauer­land in Ber­lin eine star­ke Stim­me geben zu kön­nen. Es steht aber außer Fra­ge, dass Fried­rich Merz das auch tun wird. Vie­le haben den Wunsch geäu­ßert, dass er die­se Auf­ga­be übernehmen soll. Wir haben ihn immer bei sei­nen Vor­ha­ben unterstützt, auch ich per­sön­lich. Das ist nun auch wei­ter­hin so.“

Delegierte entscheiden

Damit zeich­net sich nun ein Zwei­kampf um die Bun­des­tags­kan­di­da­tur ab. Fried­rich Merz tritt gegen sei­nen Amts­nach­fol­ger Dr. Patrick Sen­s­burg an. Die Ent­schei­dung, wer für die CDU Hoch­sauer­land­kreis ins Ren­nen gehen wird, trifft eine Dele­gier­ten­ver­samm­lung am 17. April im Hüs­te­ner Sta­di­on Gro­ße Wie­se. Fried­rich Merz‘ inner­par­tei­li­cher Unter­stüt­zer­kreis ist heu­te grö­ßer geworden.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

3 Antworten

  1. Auch wenn die Stadt­ver­bän­de von Arns­berg und Sun­dern nicht mehr Dr. Patrick Sen­s­burg unter­stüt­zen wol­len, so wird er den­noch Direkt­kan­di­dat, weil eine brei­te Mehr­heit hin­ter hin steht. Das wer­den auch die Man­nen um Blu­me und Lan­ge ste­hen am 17.04. Ich gebe mei­ne Stim­me aus vol­ler Über­zeu­gung Patrick. Du schaffst das.

    #team­s­ens­burg #nein­zu­merz

  2. Die Pseu­do-Kan­di­da­tur des Dr. Bernd Schul­te war doch nicht etwa ein vom Merz-Clan instal­lier­tes „Tro­ja­ni­sches Pferd“?

  3. Es wür­de mich nicht wun­dern, wenn Dr. Bernd Schul­te bei den nächs­ten Kom­mu­nal­wah­len als Land­rats­kan­di­dat antritt, schließ­lich wird er ja in Mesche­de hoch dar­auf gehan­delt. Das #Team­Merz um die CDU Stadt­ver­bän­de Arns­berg und Sun­dern haben sich sicher­lich was dabei gedacht. Per­sön­lich fin­de ich das Ver­hal­ten von Fried­rich Merz gegen über von Dr. Patrick Sen­s­burg nicht in Ord­nung. Offe­nes Ren­nen mit der Hoff­nung dar­auf das sich Dr. Patrick Sen­s­burg durch­setzt, weil er mensch­lich und mora­lisch mehr für das Hoch­sauer­land errei­chen wür­de. Sor­ry aber Fried­rich Merz hat nichts aus sei­nen Feh­lern gelernt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de