- Anzeige -

Osterferien mit dem KiJu Neheim

Das KiJu Neheim bie­tet in den Oster­fe­ri­en wie­der ein bun­tes Feri­en­pro­gramm für Kin­der und Jugend­li­che an. (Foto: KiJu Neheim)

Arnsberg/Neheim. Auch in die­sen Feri­en bie­tet das Kin­der- und Jugend­zen­trum Neheim wie­der ein schö­nes Oster­fe­ri­en­pro­gramm für Kin­der und Jugend­li­che an. Auch wenn die dann gül­ti­gen Coro­na-Rege­lun­gen noch nicht bekannt sind, sind Anmel­dun­gen zu den Aktio­nen ab kom­men­den Mon­tag, 14. März im KiJu möglich.

Erste Ferienwoche: Ostern to go, Tagesfahrt Bibeldorf Rietberg, Osterfrühstück

In der ers­ten Woche kann man im KiJu beim „Ostern to go“ den Oster­ha­sen tref­fen und sich eine Über­ra­schungs­tü­te zur Ein­stim­mung auf Ostern abho­len. Span­nend wird eine Zeit­rei­se ins Bibel­dorf Riet­berg. Hier ist ein gan­zes Dorf nach­ge­baut und die Teil­neh­me­rIn­nen die­ser Tages­fahrt bea­men sich zurück in die Zeit der Bibel­ge­schich­ten. Live wird erlebt und nach­emp­fun­den, wie die Men­schen damals gelebt und gear­bei­tet, wie sie ihren All­tag ver­bracht haben. Ganz beson­ders sind zu die­sem Aus­flug dies­jäh­ri­ge Erst­kom­mu­ni­on­kin­der ein­ge­la­den, die sogar einen Rabatt beim Teil­neh­mer­bei­trag bekom­men. Am Grün­don­ners­tag fin­det tra­di­tio­nell wie­der ein Oster­früh­stück mit klei­nen Bas­te­lei­en statt.

Zweite Woche: Schlittschuhlaufen, Tiggeshof, Kunst auf Leinwand

Auch in der zwei­ten Woche wird es nicht lang­wei­lig. Gestar­tet wird mit einem Aus­flug zum Schlitt­schuh­lau­fen in die Eis­hal­le nach Hamm. Zu die­ser Akti­on lädt das KiJu gemein­sam mit der Street­wor­ke­rin Tina der Stadt Arns­berg ein. Ein Erleb­nis­tag auf dem Bau­ern­hof ist auch im Ange­bot. Auf Ein­la­dung der Sarah Wie­ner Stif­tung ver­bringt das KiJu einen Tag auf dem Tig­ges­hof in Aink­hau­sen. „Raus auf den Bau­ern­hof und ler­ne auf dem Acker, im Stall oder an der Getrei­de­müh­le etwas über die Her­kunft und Ver­ar­bei­tung von Lebens­mit­teln“ heißt es an die­sem erleb­nis­rei­chen Tag – und das völ­lig kos­ten­frei. Krea­tiv wird es wie­der ein­mal mit der Künst­le­rin Ilka Bre­ka. Im Rah­men des Kul­tur­ruck­sacks NRW gestal­tet die­se mit den Teil­neh­me­rIn­nen mit Far­ben, Stif­ten, Krei­de oder Stem­peln tol­le Leinwände.

In bei­den Wochen hat das KiJu zudem mitt­wochs mit dem Offe­nen Treff von 15 bis 19 Uhr ohne Anmel­dung geöffnet.

Das Pro­gramm kann ab dem 12. März auf den social Media Kanä­len und der Home­page des KiJu Neheim ein­ge­se­hen wer­den. Für die Aktio­nen ist eine Anmel­dung not­wen­dig, die nur per­sön­lich ent­ge­gen­ge­nom­men wird. Eine För­de­rung über das BuT Paket ist möglich.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: KiJu Neheim)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de