- Anzeige -

Ortsdurchfahrt Sundern ab Freitag voll gesperrt: Busse der RLG sind betroffen

Sun­dern. Am mor­gi­gen Frei­tag, 9. Okto­ber, wird ab 17 Uhr die Orts­durch­fahrt in Sun­dern für den Ver­kehr kom­plett gesperrt. Da- von betrof­fen ist auch der Lini­en­ver­kehr mit den Lini­en S20 Neheim – Hüs­ten – Sun­dern, R25 Neheim – Hüs­ten – Sun- dern, N6 Sun­dern – Neheim – Nie­deren­se – Bre­men und 431 Sun­dern – Reck­ling­hau­sen – Endorf. Das teilt die RLG in einer Mel­dung an die Pres­se mit.

Busse der RLG durch Bauarbeiten beeinträchtigt

Bis vor­aus­sicht­lich Sonn­tag, 11. Okto­ber, 20 Uhr kann die Orts­durch­fahrt Sun­dern auf­grund von Stra­ßen­bau­ar­bei­ten nicht befah­ren wer­den. Bis Frei­tag­nach­mit­tag wer­den alle Takt­fahr­ten der Lini­en S20 und R25 wie gewohnt durch­ge­führt. Die letz­ten plan­mä­ßi­gen Fahr­ten der Linie S20 fin­den um 15.15 Uhr ab Neheim, Bus­bahn­hof und um 16.02 Uhr ab Sun­dern, Rat­haus statt.

Welche Busse fahren noch?

Die Linie R25 fährt letzt­ma­lig plan­mä­ßig um 15.45 Uhr von Neheim, Bus­bahn­hof nach Sun­dern, Rat­haus und um 16.25 Uhr von Sun­dern, Rat­haus nach Neheim, Bus­bahn­hof. Fol­gen­de Fahr­ten wer­den am Frei­tag­abend zwi­schen Hach­en und Sun­dern angeboten:

Von Neheim, Bus­bahn­hof bis zur End­hal­te­stel­le Sun­dern, Rat­haus mit der Linie R25 um 17.45 Uhr, 21.00 Uhr und 22.00 Uhr. Mit der Linie S20 um 19.15 Uhr. Die Fahr­ten der Linie 431 am Frei­tag, 09. Okto­ber 2020 um 17.34 Uhr und 18.34 Uhr nach Endorf sowie um 18.04 Uhr ab Endorf Rich- tung Sun­dern entfallen.

Am Sams­tag, 10. Okto­ber 2020 und Sonn­tag, 11. Okto­ber 2020 enden und begin­nen alle Fahr­ten der Lini­en S20, R25 und N6 an der Hal­te­stel­le „“Hach­en, Am Lind­hö­vel“. Die Linie 431 ver­kehrt am betrof­fe­nen Wochen­en­de nicht.

Auskünfte bei der RLG möglich

Kos­ten­lo­se elek­tro­ni­sche Fahr­plan­aus­künf­te gibt es unter 0 800 3 / 50 40 30. Per­so­nen­be­dien­te Aus­kunft erteilt die Schlaue Num­mer im HSK unter 0 180 6 / 50 40 30 für 20 ct/Anruf im Fest­netz, Mobil­funk max. 60 ct/Anruf.

(Quel­le: Regio­nal­ver­kehr Ruhr-Lip­pe GmbH, RLG)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de