- Anzeige -

Öku­me­ni­scher Got­tes­dienst zu Armut und Arbeitslosigkeit

2013.12.08.Logo.CaritasaktionArns­berg. „Stell mich an, nicht ab“ – oder: Lang­zeit­ar­beits­lo­se anstel­len und sie nicht wie Papp­fi­gu­ren abstel­len. Das for­dern der Deut­sche Cari­tas­ver­band und die Bun­des­ar­beits­ge­mein­schaft Inte­gra­ti­on durch Arbeit (BAG IDA). Unter die­sem Mot­to wird zum Abschluss der bun­des­wei­ten  Kam­pa­gne 2013 in Arns­berg zu einem öku­me­ni­schen Got­tes­dienst eingeladen.

An der Kam­pa­gne „Stell mich an, nicht ab!“ betei­li­gen sich vie­le Kom­mu­nen. Damit soll das Augen­merk der Poli­tik auf die Lang­zeit­ar­beits­lo­sen gerich­tet wer­den. Der Start war im Mai 2013 in der Haupt­stadt Ber­lin, an dem sich auch Arns­ber­ger betei­ligt haben. Der Cari­tas-Ver­band Arns­berg-Sun­dern blickt dabei ins­be­son­de­re auf die Situa­ti­on der Men­schen mit Beein­träch­ti­gun­gen. Eini­ge Aktio­nen sind in Arns­berg bereits gelau­fen (Infos auf der Home­page www.caritas-arnsberg.de), jetzt gestal­tet der Cari­tas-Ver­band einen öku­me­ni­schen Got­tes­dienst für und mit den betrof­fe­nen Men­schen am Sams­tag, 14. Dezem­ber um 16 Uhr in der Lieb­frau­en­kir­che, Helle­fel­der Stra­ße 15. Zele­bran­ten des Got­tes­diens­tes sind der katho­li­sche Propst Huber­tus Bött­cher und der evan­ge­li­sche Pfar­rer Johan­nes Böhn­ke. Mit­ge­stal­tet wird der Got­tes­dienst auch von Ver­tre­tern aus Poli­tik und Gesell­schaft und selbst betrof­fe­nen Men­schen. Im Anschluss an den Got­tes­dienst gibt es bei Kaf­fee und Gebäck im Cari­tas-Ver­an­stal­tungs­raum Lieb­frau­en die Mög­lich­keit für Gesprä­che und wei­te­re Informationen.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen erhal­ten Inter­es­sier­te bei Jut­ta Schlink­mann-Weber, Tel. 02931 806–624,  Mail j.schlinkmann-weber@caritas-arnsberg.de

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de