von

Noch vie­le offe­ne Fra­gen: Antrag auf Ver­schie­bung des Haus­halts

Sun­dern. Die Frak­tio­nen von CDU und „Bür­ger für Sundern”(BfS) im Rat der Stadt Sun­dern sowie die Rats­mit­glie­der Sieg­fried Huff (Die Lin­ke) und Klaus Tol­le (frak­ti­ons­los) haben in einem gemein­sa­men Schrei­ben an Bür­ger­meis­ter Ralph Bro­del die Ver­schie­bung der Haus­halts­ver­ab­schie­dung in die ers­te Rats­sit­zung des Jah­res 2018 bean­tragt. „Die Haus­halts­be­ra­tun­gen in den Fach­aus­schüs­sen des Rates zei­gen der­zeit noch vie­le offe­ne Fra­ge­stel­lun­gen auf”, so der CDU-Frak­ti­ons­chef Ste­fan Lan­ge. „Aus Sicht der Frak­tio­nen von CDU und Bür­ger für Sun­dern im Rat der Stadt Sun­dern sowie der Rats­mit­glie­der Sieg­fried Huff und Klaus Tol­le ist eine Ver­ab­schie­dung des Haus­hal­tes 2018 in der Dezem­ber-Sit­zung des Rates nicht ziel­füh­rend.”

Mehr­heit im Rat und HFA

Mit 16 Frak­ti­ons­mit­glie­dern der CDU, drei der BfS sowie zwei Ein­zel­mit­glie­dern reprä­sen­tie­ren die ins­ge­samt 21 Antrag­stel­ler eine knap­pe Mehr­heit des Rates, der 40 Mit­glie­der plus Bür­ger­meis­ter zählt. Im Haupt- und Finanz­aus­schuss stel­len CDU und BfS zusam­men acht von 14 stimm­be­rech­tig­ten Mit­glie­dern. Huff und Tol­le sind hier nur bera­ten­de Mit­glie­der. Die Haus­halts­ver­ab­schie­dung ist bis­lang für die Rats­sit­zung am 14. Dezem­ber geplant. Im Haupt- und Finanz­aus­schuss wird am 7. Dezem­ber über die Frak­ti­ons­an­trä­ge bera­ten.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?