- Anzeige -

Neustart Arnsberg – Wir sind Verein

Wir sind Ver­ein! Stadt­wei­te Kam­pa­gne star­tet bild­ge­wal­tig. (Foto: Stadt Arnsberg)

Arns­berg. Die Men­schen in Arns­berg bli­cken zurück auf vie­le Mona­te vol­ler Ein­schrän­kun­gen durch die Coro­na-Pan­de­mie. Beson­ders das Ver­eins­le­ben hat auch unter die­sen Fol­gen gelit­ten. Tref­fen, Trai­nings und Ver­an­stal­tun­gen waren für eine lan­ge Zeit nicht mög­lich. Damit vor allem jun­ge Men­schen in den Ver­ei­nen blei­ben, neu­es oder erneu­tes Mit­glied in den Ver­eins­fa­mi­li­en wer­den, infor­miert ab sofort die stadt­wei­te Kam­pa­gne „Neu­start Arns­berg – Wir sind Ver­ein“ – initi­iert durch den Stadt­sport­ver­band und den Stadt­ju­gend­ring – über das viel­fäl­ti­ge Ver­eins­le­ben in Arns­berg und die Chan­cen, die es mit sich bringt.

Neue Homepage, Kurzfilme und Plakate unterstützen den „Neustart Arnsberg“

Dazu geht eine neue Home­page unter www.neustart-arnsberg.de online, die einen guten Über­blick über die Ange­bo­te der ört­li­chen Ver­ei­ne bie­tet. Sehens­wert sind vor allem die Kurz­fil­me auf der Sei­te: Mit­glie­der der ver­schie­dens­ten Ver­ei­ne erzäh­len in eigens pro­du­zier­ten Vide­os, was das Ver­eins­le­ben für sie per­sön­lich bedeu­tet. Auf den Stra­ßen Arns­bergs begeg­nen einem in den kom­men­den Wochen außer­dem ver­schie­de­ne Pla­kat­mo­ti­ve, die auf das The­ma neu­gie­rig machen.

Engagierte Menschen sichtbar machen

„Die Ver­ei­ne sind der Motor unse­rer Gesell­schaft – aber sie funk­tio­nie­ren nur, wenn es enga­gier­te Men­schen gibt, die sie leben­dig hal­ten. Wir möch­ten sicht­bar machen, dass es eine gro­ße per­sön­li­che Erfah­rung sein kann, Mit­glied einer sol­chen Gemein­schaft zu sein und so gleich­zei­tig unse­re Ver­ei­ne unter­stüt­zen, auf sich und ihre wich­ti­ge Arbeit auf­merk­sam zu machen“, betont Bür­ger­meis­ter Ralf Paul Bittner.

Stiftung der Sparkasse Arnsberg-Sundern fördert Kampagne mit 5000 Euro

„Ver­ei­ne sind enorm wich­tig für den Zusam­men­halt einer Stadt. Ins­be­son­de­re im Sauer­land ist das Ver­eins­le­ben sehr aus­ge­prägt und ein fes­ter, sozia­ler Bestand­teil im gesell­schaft­li­chen Mit­ein­an­der“, erklärt Jür­gen Schwa­nitz, Vor­stand der Stif­tung der Spar­kas­se Arns­berg-Sun­dern. „Das Ver­eins­le­ben för­dert ins­be­son­de­re Bil­dung, Bewe­gung, Sozi­al­kom­pe­ten­zen und die Ver­stän­di­gung zwi­schen Men­schen unter­schied­li­cher Natio­nen. Vie­le wich­ti­ge Aspek­te, die das Mit­ein­an­der in Arns­berg stär­ken. Ger­ne über­neh­men wir mit unse­rer Stif­tung gesell­schaft­li­che Ver­ant­wor­tung und unter­stüt­zen die­se Kam­pa­gne in Arns­berg mit einer För­der­sum­me von 5.000 Euro.“

Initiative von Stadtsportverband und Stadtjugendring

Die Idee zur Kam­pa­gne ist nach Initia­ti­ve durch den Stadt­sport­ver­band und den Stadt­ju­gend­ring in einem Arbeits­kreis des Jugend­hil­fe­aus­schus­ses gewach­sen. Ins­be­son­de­re bei Kin­dern und Jugend­li­chen aus ein­kom­mens­schwa­chen Fami­li­en sahen die Betei­lig­ten aus unter­schied­li­chen Grün­den die Gefahr, dass die Ziel­grup­pe nach der Pan­de­mie nicht wie­der in die Ver­ei­ne kommt. Gemein­sam erar­bei­te­ten sie ein Kon­zept unter dem Titel „Neu­start Arns­berg“, wel­ches dann mit pro­fes­sio­nel­ler Unter­stüt­zung des Unter­neh­mens Vor­zei­ge­kind aus Dort­mund zur Kam­pa­gne „Wir sind Ver­ein“ wei­ter­ent­wi­ckelt wurde.

Menschen zum Mitmachen motivieren

„Ver­eins­le­ben basiert auch dar­auf, sich auf­ein­an­der ver­las­sen zu kön­nen, was beson­ders in die­sen auf­rei­ben­den Zei­ten wie­der zuneh­mend an Wich­tig­keit gewinnt. Daher hof­fe ich, dass wir mit die­ser Akti­on zu einem gelun­ge­nen Neu­start der Ver­ei­ne und Ver­bän­de bei­tra­gen und die Men­schen in unse­rer Stadt zum Mit­ma­chen moti­vie­ren kön­nen“, so Jugend­hil­fe­aus­schuss­vor­sit­zen­de Chan­tal Debus.

 

Hin­ter­grund

Das Kon­zept „Neu­start Arns­berg“ floss als Pro­jekt in ein gro­ßes Maß­nah­men-Paket der Stadt Arns­berg ein unter dem Titel „Unter­stüt­zung des gesell­schaft­li­chen Neu­starts nach über 15 Mona­ten Coro­na-Pan­de­mie“, wel­ches der Rat im Juni 2021 beschlos­sen hat. Ziel des Maß­nah­men­pa­kets ist es, die Arns­ber­ger Bürger*innen und Akteur*innen aus Wirt­schaft und Kul­tur nach vie­len Mona­ten Pan­de­mie-beding­ter Ein­schrän­kun­gen best­mög­lich zu unter­stütz­ten und gemein­sam einen „Neu­start“ zu schaffen.

 

 

 

 

 

(Quel­le: Stadt Arnsberg)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de