- Anzeige -

Neue Arnsberger seniorTrainerinnen und seniorTrainer erhalten ihre Zertifikate

Bür­ger­meis­ter Ralf Paul Bitt­ner hat jetzt im Bei­sein von Isa­bel Bor­n­e­mann von der Enga­ge­ment­för­de­rung (4.v.li.) nach erfolg­rei­chem Abschluss der Qua­li­fi­zie­rung zur seni­or­Trai­ne­rin bzw. zum seni­or­Trai­ner die Zer­ti­fi­ka­te im Rah­men des Bun­des­pro­jek­tes „Erfah­rungs­wis­sen für Initia­ti­ven“ (EFI) aus­ge­ge­ben. (Foto: Stadt Arnsberg)

Arns­berg. Krea­ti­vi­tät, Selbst­be­wusst­sein, Gesund­heit oder Com­pu­ter­wis­sen – die von der Enga­ge­ment­för­de­rung der Stadt Arns­berg unter­stütz­ten Ange­bo­te für Bür­ge­rin­nen und Bür­ger sind viel­fäl­tig und bunt. Das vom gro­ßen Ehren­amt in der Stadt Arns­berg getra­ge­ne Enga­ge­ment besteht seit 20 Jah­ren und ist als bun­des­weit lau­fen­des Pro­jekt „Erfah­rungs­wis­sen für Initia­ti­ven“ (EFI) bekannt. Im Sep­tem­ber erhiel­ten nun wei­te­re Ehren­amt­li­che ihre Aus­zeich­nung als so genann­te „seni­or­Trai­ner“. Der Arns­ber­ger Bür­ger­meis­ter Ralf Paul Bitt­ner über­gab im Bür­ger­bahn­hof Arns­berg die Zertifikate.

„Ihr Ein­satz im Ehren­amt ist mehr als nur Frei­wil­lig­keit“, lob­te Bür­ger­meis­ter Ralf Paul Bitt­ner zur Über­ga­be der Zer­ti­fi­ka­te im Bei­sein der Teil­neh­men­den sowie der Mit­ar­bei­te­rin­nen der Enga­ge­ment­för­de­rung der Stadt Arns­berg. Es gel­te, so Bür­ger­meis­ter Bitt­ner, das Ehren­amt in der Stadt Arns­berg wei­ter auf­zu­wer­ten, hier­zu pla­ne die Stadt die wei­te­re Unter­stüt­zung der Tätig­kei­ten ein. „Wir haben bereits vie­le tol­le Pro­jek­te, und ich bin froh über jedes Unter­stüt­zungs­an­ge­bot aus der Bevöl­ke­rung“, sag­te der Bür­ger­meis­ter wäh­rend der klei­nen Feierstunde.

Erfolgsmodell läuft seit 20 Jahren in Arnsberg

Bereits seit dem Jahr 2002 lau­fen die Pro­jek­te der aus­ge­bil­de­ten seni­or­Trai­ne­rin­nen und seni­or­Trai­ner als Erfolgs­mo­dell in der Stadt Arns­berg. Das Bun­des­pro­jekt EFI sieht dabei eine Qua­li­fi­zie­rung der Teil­neh­men­den über einen Zeit­raum von neun Tagen vor, erst dann wer­den die aus­ge­bil­de­ten Ehren­amt­li­chen mit ihren Pro­jek­ten in der Stadt aktiv. In den letz­ten 20 Jah­ren durf­te sich die unter­stüt­zen­de Enga­ge­ment­för­de­rung der Stadt Arns­berg über rund 150 akti­ve Trai­ne­rin­nen und Trai­ner freu­en. Ins­ge­samt sind über 350 Teil­neh­men­de in den ver­schie­de­nen Kur­sen und Pro­jek­ten unter ihrer Anlei­tung aktiv gewor­den. Die Ideen zu den ver­schie­de­nen Pro­jek­ten kom­men dabei in der Regel von den inter­es­sier­ten spä­te­ren Pro­jekt­lei­te­rin­nen und ‑lei­tern selbst.

Die EFI-Pro­jek­te sind dabei viel­fäl­tig und kön­nen nach den Wün­schen der seni­or­Trai­ne­rin­nen und seni­or­Trai­ner ent­wi­ckelt und gestal­tet wer­den. Sie rich­ten sich an Men­schen aus der Stadt Arns­berg, die ger­ne ehren­amt­lich tätig wer­den möch­ten, für sich aber noch kei­ne Mög­lich­keit dazu gese­hen haben. Das Spek­trum der Kur­se und Pro­jek­te ist viel­sei­tig: Vom Kurs für die Betreu­ung von Ange­hö­ri­gen („Ange­hö­ri­ge Pfle­gen und dar­an wach­sen“ unter der Pro­jekt­lei­tung von Katha­ri­na Reinartz-Nebe) bis zum Yoga-Kurs (unter der Pro­jekt­lei­tung von Syl­via Höl­ter) reicht das Angebot.

Stadt schafft passende Rahmenbedingungen für ehrenamtliche Projekte

Für die aktu­ell über 60 EFI-Pro­jek­te schafft die Enga­ge­ment­för­de­rung der Stadt Arns­berg die pas­sen­den Rah­men­be­din­gun­gen. Eine Über­sicht über die lau­fen­den Pro­jek­te der Enga­ge­ment­för­de­rung Arns­berg liegt in gedruck­ter Form vor. Pro­jekt­lei­te­rin­nen und ‑lei­ter wer­den beim Auf­bau von neu­en Pro­jek­ten unter­stützt. Über die Enga­ge­ment­för­de­rung läuft die Akqui­se von Mit­strei­ten­den sowie die Öffent­lich­keits­ar­beit für die Pro­jek­te. Zu jedem Pro­jekt wird zudem u.a. ein Fly­er erstellt, mit dem bei Ver­an­stal­tun­gen ziel­grup­pen­ge­recht gewor­ben wer­den kann.

Unter­stüt­zung zur wei­te­ren Berei­che­rung des Pro­jekt-Ange­bo­tes ist der Enga­ge­ment­för­de­rung der Stadt Arns­berg stets will­kom­men. Ab dem kom­men­den Herbst kön­nen sich Inter­es­sier­te wie­der für den neu­en EFI-Aus­bil­dungs­kurs ab Früh­jahr 2023 anmel­den. Infor­ma­tio­nen dazu gibt es bei der Enga­ge­ment­för­de­rung der Stadt Arns­berg, Ansprech­part­ne­rin­nen sind Isa­bel Bor­n­e­mann und Nico­le Ful­ler, Tel. 02932 / 201 1402 bzw. 201 2281 oder per Mail an efa@arnsberg.de

 

 

 

 

 

(Quel­le: Stadt Arnsberg)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de