- Anzeige -

Musi­ka­li­sche Zeit­rei­se: Mega-Sports prä­sen­tiert „Das Wun­der“

Am 29. April auf der Mega­s­ports-Büh­ne: Das Wun­der. (Foto: Ver­an­stal­ter)

Hagen. Nach vie­len sport­li­chen Höhe­punk­ten wol­len es die Orga­ni­sa­to­ren von Mega-Sports in Hagen am Abend des 29. April bis in die Nacht hin­ein kra­chen las­sen. Und sie haben dazu genau die rich­ti­ge Band mit der rich­ti­gen Musik gefun­den. „Das Wun­der“ ist eine For­ma­ti­on aus sie­ben jun­gen Voll­blut­mu­si­kern, die in ihrer Kar­rie­re bereits gro­ße Erfol­ge fei­ern durf­ten. Ergänzt durch ein cho­reo­gra­fier­tes Höhen­feu­er­werk soll die Band jetzt auf der Open-Air Büh­ne im Mega-Sports-Cen­ter begeis­tern. Wie auch im ver­gan­ge­nen Jahr ist der Ein­tritt frei.

Wer sind die Wun­der­ba­ren?

Mit der 1LI­VE-Kro­ne aus­ge­zeich­net und Echo-nomi­niert sind die drei Ex-Luxus­lärm-Musi­ker Hen­rik Ober­bos­sel, David Rem­pel und Eugen Urla­cher. Mit dem Titel „1000 km bis zum Meer” wur­den die drei mit ihrer ehe­ma­li­gen Trup­pe bun­des­weit bekannt. Kom­plet­tiert wird die Band u.a. durch den Aus­nah­mesän­ger Albert N‚ San­da, der aktu­ell sein Debüt bei „Cul­cha Can­de­la“ fei­ert.

Und was spie­len die so?

In einer ener­ge­ti­schen Live-Per­for­mance der Spit­zen­klas­se zün­det „Das Wun­der“ ein Feu­er­werk der größ­ten deut­schen Hits von Künst­lern wie Udo Lin­den­berg, Her­bert Grö­ne­mey­er, Mari­us Mül­ler-Wes­tern­ha­gen, Die Toten Hosen, Die Ärz­te, Revol­ver­held, Peter Fox, Andre­as Bou­ra­ni, Nena, Jan Delay, Sport­freun­de Stil­ler u.v.m…
Also: Ein­fach vor­bei­kom­men zum vor­ge­zo­ge­nen Tanz in den Mai mit einer Rei­se durch 40 Jah­re deut­sche Rock- und Pop-Geschich­te.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de