- Anzeige -

Mit Konzert im Eulendorf für Taifunopfer gesammelt

Der Chor "Junge Harmonie" sang an sechs Stellen im Eulendorf. (Foto: Ortsring)
Der Chor „Jun­ge Har­mo­nie“ sang an sechs Stel­len im Eulen­dorf. (Foto: Ortsring)

Müsche­de. Zu einem Kon­zert der ganz beson­de­ren Art kam es am Sams­tag vor dem 4. Advent in Müsche­de. Hier hat­te sich die „Jun­ge Har­mo­nie Müsche­de“ zusam­men­ge­fun­den, um die Men­schen mit ihrem schö­nen weih­nacht­li­chen Gesang an sechs ver­schie­de­nen Stel­len im Eulen­dorf zu erfreuen.

Beim Auftritt des  Chors "Junge Harmonie" wurde auch für die Orkan- und Flutopfer auf den Philippinen gesammelt. (Foto: Ortsring)
Beim Auf­tritt des Chors „Jun­ge Har­mo­nie“ wur­de auch für die Orkan- und Flut­op­fer auf den Phil­ip­pi­nen gesam­melt. (Foto: Ortsring)

Dabei zog es die Sän­ge­rin­nen und Sän­ger dann auch in die Ges­me­cke Nr. 15, vor das Haus der Fami­lie Wojcik. Tere­si­ta Wojcik wur­de auf den Phil­ip­pi­nen gebo­ren und lebt seit fast fünf­zehn Jah­ren in Müsche­de. Ihre Eltern und Geschwis­ter leben in Roxas City auf Panay Island auf den Phil­ip­pi­nen und wur­den vor eini­gen Wochen auch ganz mas­siv Opfer des Tai­funs Hai­y­an. So nut­ze man das Kon­zert der Jun­gen Har­mo­nie auch, um Spen­den für die Opfer des Tai­funs Hai­y­an in Roxas City auf Panay Island zu sam­meln. Gut 60 Nach­barn und Freun­de hat­ten sich ein­ge­fun­den, um bei Glüh­wein, Punsch und Selbst­ge­ba­cke­nem den Dar­bie­tun­gen der Jun­gen Har­mo­nie zu lau­schen und auch aktiv mit­zu­sin­gen. Eine rund­um gelun­ge­ne Sache war man sich anschlie­ßend einig. Von der Ges­me­cke zog es die Jun­ge Har­mo­nie dann wei­ter ins Dorf.

Wei­te­re Sach- und Geld­spen­den für die Opfer des Tai­funs Hai­y­an sind bei Tere­si­ta Wojcik herz­lich willkommen.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de