- Anzeige -

Mit Fahrrad gegen Bulli – Zeugen gesucht für Unfall einer Zwölfjährigen

(Foto: Thorben Wengert / pixelio.de)
(Foto: Thor­ben Wen­gert / pixelio.de)

Hüs­ten. Bereits am Mon­tag, 9. Dezem­ber kam es in Hüs­ten zu einem Ver­kehrs­un­fall, der die Poli­zei immer noch beschäf­tigt. Ein zwölf­jäh­ri­ges Mäd­chen war mit dem Fahr­rad von der Schu­le nach Hau­se unter­wegs. Sie fuhr dabei auf der Bahn­hof­stra­ße auf dem lin­ken Geh­weg in Rich­tung Bahn­hof. In Höhe Haus­num­mer 62 kam um 14.20 Uhr ein wei­ßer Bul­li aus einer Zufahrt über den Geh­weg und bog auf die Bahn­hof­stra­ße ein. Das Kind fuhr mit dem Fahr­rad gegen die rech­te Sei­te des Bul­lis und stürz­te. Der Fah­rer des Bul­lis und zwei wei­te­re Auto­fah­rer küm­mer­ten sich um das Mäd­chen. Sie bemerk­te laut Poli­zei zunächst gar nicht, dass sie sich bei dem Sturz ver­letzt hat­te, und fuhr mit dem Fahr­rad nach Hau­se. Spä­ter stell­te sich her­aus, dass sie sich sehr wohl, wenn auch nur leicht, ver­letzt hat­te, und dass das Fahr­rad bei dem Unfall leicht beschä­digt wor­den ist. Der Unfall wur­de dann erst nach­träg­lich der Poli­zei gemel­det. Die­se bit­tet nun die Zeu­gen des Unfalls, sich zur Klä­rung des Sach­ver­hal­tes zu mel­den. Ins­be­son­de­re wer­den die Anga­ben des einen Auto­fah­rers benö­tigt, der ein rotes Auto fuhr und in Beglei­tung eines Kin­des war, sowie der Fah­rer des wei­ßen Bul­lis. Sie wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei Arns­berg unter Tel. 02931 90200 in Ver­bin­dung zu setzen.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de