von

Medi­zi­ner aus ganz Deutsch­land bei 12. Arns­ber­ger Gefäß­ta­gen

Zum 12. mal tref­fen sich am Sams­tag Medi­zi­ner aus ganz Deutsch­land zu den Arns­ber­ger Gefäß­ta­gen. (Foto: Kli­ni­kum)

Her­drin­gen. Gefäß­me­di­zi­ner aus ganz Deutsch­land und Haus­ärz­te der Regi­on tagen am kom­men­den Sams­tag, 28. April im Schloss Her­drin­gen, um sich über neus­te Ent­wick­lun­gen in der Behand­lung von arte­ri­el­len und venö­sen Gefäß­er­kran­kun­gen aus­zu­tau­schen. Denn dann fin­den dort die 12. Arns­ber­ger Gefäß­ta­ge in Koope­ra­ti­on mit der Aka­de­mie für medi­zi­ni­sche Fort­bil­dung der Ärz­te­kam­mer West­fa­len-Lip­pe statt.

Fach­ta­gung mit nam­haf­ten Refe­ren­ten

Mit span­nen­den Vor­trä­gen nam­haf­ter Refe­ren­ten ist die tra­di­tio­nel­le Fach­ver­an­stal­tung eine der größ­ten Medi­zi­ner­ta­gun­gen der Regi­on und zählt auch deutsch­land­weit zu den bedeu­tends­ten gefäß­me­di­zi­ni­schen Kon­gres­sen. The­ma­ti­sche High­lights der dies­jäh­ri­gen 12. Arns­ber­ger Gefäß­ta­ge sind:

  • Beson­der­hei­ten in der Behand­lung von Gefäß­er­kran­kun­gen bei Dia­be­ti­kern
  • Neus­te Ent­wick­lun­gen in der Kathe­terbe­hand­lung der Schlag­adern (z. B. Schau­fens­ter­krank­heit) und der Becken­ve­nen (z.B. Ver­schlüs­se nach Throm­bo­sen)
  • Moderns­te The­ra­pie­op­tio­nen in der Behand­lung von Gefäß­er­kran­kun­gen des Gehirns

Aktu­el­le Stu­di­en­ergeb­nis­se wer­den eben­falls vor­ge­stellt, bei­spiels­wei­se für die medi­ka­men­tö­se Behand­lung der koro­na­ren Herz­krank­heit sowie der arte­ri­el­len Ver­schluss­erkran­kung. Die Ver­an­stal­tung rich­tet sich an Medi­zi­ner der jewei­li­gen Fach­ge­bie­te.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?