- Anzeige -

Arnsberg: Mädchen auf Fahrrad von Wohnmobil erfasst – Zeugen gesucht

Arnsberg/Breitenbruch. Die Poli­zei sucht Unfall­zeu­gen, nach­dem am Don­ners­tag, 15.09.2022, gegen 11:45 Uhr auf der Brei­ten­bru­cher Stra­ße ein 11-jäh­ri­ges Mäd­chen auf ihrem Fahr­rad von einem Wohn­mo­bil erfasst wur­de. Der Fah­rer des Wohn­mo­bils setz­te sei­ne Fahrt in Rich­tung Möh­ne­see fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern.

Mädchen auf der Kreuzung Breitenbrucher Straße erfasst

Das Mäd­chen gehör­te zu einer Schul­klas­se aus Bochum, die zusam­men mit ihren Betreu­ern einen Fahr­rad­aus­flug im Arns­ber­ger Wald mach­ten. Die Grup­pe fuhr in Brei­ten­bruch von der Stra­ße „Zum Schar­fen­berg“ über die Kreu­zung Brei­ten­bru­cher Stra­ße zur Stra­ße „Zum Wind­stich“. Das Mäd­chen hat sich gera­de mit­ten auf der Brei­ten­bru­cher Stra­ße befun­den, als aus Rich­tung Arns­berg ein Wohn­mo­bil die Stra­ße Rich­tung Möh­ne­see befuhr. Der Fah­rer des Wohn­mo­bils soll mehr­fach gehupt haben. Das Wohn­mo­bil erfass­te das Mäd­chen am Fuß. Dabei wur­de sie leicht ver­letzt. Der Fah­rer setz­te danach sei­ne Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern.

Das Wohn­mo­bil soll eine hel­le Far­be gehabt haben. Der Fah­rer soll etwa 40–50 Jah­re alt gewe­sen sein. Er hat­te ein röt­li­ches Gesicht und trug einen Spitz­bart. Auf dem Kopf trug er eine schwar­ze Müt­ze. Auf dem Bei­fah­rer­sitz soll eine Frau mit dunk­len Haa­ren geses­sen haben. Hin­wei­se rich­ten sie bit­te an die Poli­zei­wa­che in Arns­berg unter der 02932 / 90 200.

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Kreis­po­li­zei­be­hör­de Hochsauerlandkreis)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de