von

Lite­ra­tur­kreis lädt zur ers­ten Buch­be­spre­chung ein

Im Arns­ber­ger Bür­ger­bahn­hof star­tet ein neu­es Pro­jekt der Enga­ge­ment­för­de­rung. (Foto. oe)

Arns­berg. Im Pro­jekt „Lite­ra­tur­kreis” bie­tet die ehren­amt­li­che Pro­jekt­lei­te­rin Rena­te Weber-Voss künf­tig kos­ten­lo­se Buch­vor­stel­lun­gen an. Dort kön­nen sich Inter­es­sier­te über den Inhalt aus­ge­wähl­ter Bücher aus­tau­schen.

Ter­min jeder ers­te Mon­tag im Monat

Start­ter­min ist am Mon­tag, 3. April, mit einer Buch­be­spre­chung über das Buch von Griet Op de Beeck „Komm her und lass dich küs­sen“. Wei­te­re Buch­be­spre­chun­gen fin­den dann immer am ers­ten Mon­tag im Monat um 17 Uhr im Bür­ger­zen­trum Arns­berg, Cle­mens-August-Str. 116, Raum 1.08a (Sitz­ecke Empo­re lin­ker Gebäu­de­teil), statt.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen gibt es bei der Enga­ge­ment­för­de­rung der Stadt Arns­berg, Tele­fon 02931 9638104, E‑Mail p.vorwerk-rosendahl@arnsberg.de. Anmel­dun­gen wer­den dort ger­ne ent­ge­gen­ge­nom­men.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?