- Anzeige -

Literarisch-poetische Führung im Sauerland-Museum – Weiterer Zusatztermin im Januar

Lite­ra­risch-poe­ti­sche Füh­rung in der Aus­stel­lung „Im Wes­ten viel Neu­es“. (Foto: Sauerland-Museum)

Hoch­sauer­land­kreis. Auf­grund der gro­ßen Nach­fra­ge bie­tet das Sauer­land-Muse­um in Arns­berg einen wei­te­ren Zusatz­ter­min für die lite­ra­risch-poe­ti­sche Füh­rung durch die aktu­el­le Aus­stel­lung „Im Wes­ten viel Neu­es“ an.

Die Besu­cher wer­den in die Zeit der Gol­de­nen Zwan­zi­ger mit die­ser beson­de­ren Füh­rung ver­setzt. Ste­fan Wolf, Chris­ti­na Stö­cker und Jut­ta Juch­mann, drei Arns­ber­ger Künst­ler, bezau­bern mit ihrem Auf­tritt und rezi­tie­ren wäh­rend einer Füh­rung durch die Aus­stel­lung expres­sio­nis­ti­sche Gedichte.

Der Zusatz­ter­min fin­det am Don­ners­tag, 20. Janu­ar, um 18 Uhr statt. Die Füh­rung dau­ert ca. 90 Minu­ten und kos­tet für Erwach­se­ne 9 Euro inkl. Ein­tritt. Bei der Teil­nah­me an der Füh­rung gilt die 2G-Regel (geimpft, gene­sen) und Maskenpflicht.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen und Anmel­dun­gen tele­fo­nisch unter 02931/94–4444, per E‑Mail an sauerlandmuseum@hochsauerlandkreis.de oder auf der Home­page www.sauerland-museum.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Sauerland-Museum)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de