- Anzeige -

Lins: gemein­sa­me „task-for­ce“ aller Frak­tio­nen erfreu­lich

Sun­dern.  Bür­ger­meis­ter Det­lef Lins hat zum Ergeb­nis der Son­der­sit­zung des Haupt­aus­schus­ses am Don­ners­tag­abend (der Blick­punkt berich­te­te) am Frei­tag­nach­mit­tag eine Stel­lung­nah­me abge­ge­ben, die wir nach­fol­gend im Wort­laut ver­öf­fent­li­chen:

Bleibt bis 2015 im Amt: Bürgermeister Detlef Lins (Foto: Stadt Sundern)
Sun­derns Bür­ger­meis­ter Det­lef Lins (Foto: Stadt Sun­dern)

„Die gest­ri­ge Sit­zung zum The­ma „Insol­venz der Sun­dern Pro­jekt GmbH und die wei­te­re Vor­ge­hens­wei­se“ war in wei­ten Tei­len von Sach­lich­keit geprägt.
Das von mir erstell­te Kon­zept ist die Grund­la­ge für wei­te­re Bera­tun­gen – zunächst in Sun­dern selbst, spä­ter dann auch mit den hol­län­di­schen Inves­to­ren. Daher habe ich es ges­tern auch gar nicht zur Abstim­mung gebracht.
Allen Betei­lig­ten ist offen­sicht­lich bewusst, dass die Pro­ble­me bei der Rea­li­sie­rung des Regio­na­le-Pro­jekts weit­rei­chend sind und einer gemein­sa­men Stra­te­gie bedür­fen.
Daher war es beson­ders erfreu­lich, dass alle im Rat ver­tre­te­nen Frak­tio­nen mei­nem Vor­schlag, eine gemein­sa­me „task-for­ce“ mit allen Frak­tio­nen ein­zu­rich­ten, zuge­stimmt haben.
Bereits am kom­men­den Mon­tag tref­fen sich die Ver­tre­ter der Ver­wal­tung mit den poli­ti­schen Par­tei­en, um sich aus­zu­tau­schen und mein vor­ge­leg­tes Kon­zept gemein­sam wei­ter­aus­zu­ar­bei­ten und gege­be­nen­falls zu modi­fi­zie­ren.
So schnell wie mög­lich sol­len dann die Gesprä­che mit den Inves­to­ren fol­gen.
Mein Ziel bleibt es, ins­be­son­de­re die Grund­stücks­fra­gen im Zusam­men­hang mit der Stra­ßen­ver­schwen­kung am Ame­cker Vor­be­cken mög­lichst umge­hend zu klä­ren, damit dem wei­te­ren Bau des Regio­na­le-Pro­jek­tes nach der Win­ter­pau­se nichts im Wege steht.“

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de