- Anzeige -

Lini­en­bus­fah­rer fährt nach Aus­weich­ma­nö­ver Strom­mas­ten um – Poli­zei sucht einen Golf

Sun­dern. Durch ein Aus­weich­ma­nö­ver ver­hin­der­te am Frei­tag der Fah­rer eines Lini­en­bus­ses einen Zusam­men­stoß mit einem Auto. Der Pkw-Fah­rer flüch­te­te mit sei­nem Wagen. Ver­letzt wur­de glück­li­cher­wei­se nie­mand.

Nach Anga­ben des Bus­fah­rers fuhr die­ser gegen 13.15 Uhr auf der Land­stra­ße 686 von Frenk­hau­sen in Rich­tung Herb­linghau­sen. Hier­bei kam ein sil­ber­ner VW Golf 5 ent­ge­gen. Als der Golf von sei­ner Fahr­spur abkam und auf den Bus zufuhr, wich der Bus­fah­rer nach rechts aus. Der Bus fuhr dar­auf­hin über den unbe­fes­tig­ten Sei­ten­strei­fen, knick­te einen Strom­mas­ten um und bleibt schließ­lich auf einem angren­zen­den Feld ste­hen.

Neben dem Bus­fah­rer befand sich ein Fahr­gast im Bus. Die­se bestä­tig­te die Anga­ben des Bus­fah­rers. Der sil­ber­ne Golf flüch­tet anschlie­ßend in Rich­tung Frenk­hau­sen. Hin­wei­se nimmt die Poli­zei in Sun­dern unter Tel. 0 29 33 / 90 200 ent­ge­gen.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de