- Anzeige -

Leserbrief: KAG-Initiative steht zu SPD-Chef Sarikaya

Sun­dern. Zahl­rei­chen­de füh­ren­de SPD-Mit­glie­der aus Sun­dern haben nach dem Stern-Arti­kel über Sun­dern die Abwahl des SPD-Stadt­ver­bands­vor­sit­zen­den Ser­hat Sari­ka­ya gefor­dert. u die­sem The­ma hat uns ein Leser­brief der KAG-Initia­ti­ve Sun­dern erreicht:

 

S. Hofschlaeger / pixelio.de
Leser­brie­fe müs­sen nicht der Mei­nung der Redak­ti­on ent­spre­chen, die sich das Recht auf Kür­zung vorbehält.(Foto. S. Hof­schla­e­ger / pixelio.de)

Die KAG-Initia­ti­ve Sun­dern (Abschaf­fung der Stra­ßen­aus­bau­bei­trä­ge / Kom­mu­nal­ab­ga­ben­ge­setz) stellt mit Erstau­nen fest, dass die Unter­zeich­ner des Arti­kels die Abwahl ihres SPD-Vor­sit­zen­den, Ser­hat Sari­ka­ya, for­dern und for­cie­ren wollen.
Die SPD im Land NRW for­dert seit gerau­mer Zeit die Abschaf­fung der Stra­ßen­aus­bau­bei­trä­ge. Nach der Grün­dung unse­rer Initia­ti­ve in Sun­dern hat­ten wir gehofft, dass wir poli­ti­sche Unter­stüt­zung durch die SPD-Frak­ti­on und die Ver­tre­te­rin­nen und Ver­tre­ter der SPD im Rat der Stadt Sun­dern bekom­men wür­den. Lei­der Fehlanzeige!
Der Vor­sit­zen­de der SPD-Frak­ti­on, Herr Micha­el Ste­che­le, der auch zu den Unter­zeich­nern der For­de­rung auf Abwahl von Ser­hat Sari­ka­ya gehört, hat uns wis­sen las­sen, dass er kei­ne Mög­lich­keit sehe, uns in die­ser Ange­le­gen­heit zu unter­stüt­zen. Scha­de drum!
Die Lan­des­po­li­tik scheint und schien die Sun­derner Genos­sin­nen und Genos­sen nicht zu inter­es­sie­ren. Ser­hat Sari­ka­ya hin­ge­gen hat sich mit vol­ler Kraft für uns und unse­re Initia­ti­ve ( www.strabs-stop-sundern.de ) eingesetzt.
Bei einer im April 2019 durch­ge­führ­ten Ver­an­stal­tung mit dem Vize-Frak­ti­ons­chef der SPD im Land­tag NRW, Herrn Chris­ti­an Dahm, die wir gemein­sam mit Ser­hat Sari­ka­ya im Sun­der­land-Hotel zum The­ma „Abschaf­fung der Stra­ßen­aus­bau­bei­trä­ge“ orga­ni­siert haben, stell­ten wir in der Zuhö­rer­schaft ledig­lich einen SPD-Ver­tre­ter und Unter­zeich­ner des Arti­kels fest. Wo, lie­be SPD-Mit­glie­der und Unter­zeich­ner des Arti­kels, ist da Ihre Unter­stüt­zung für ihren Vor­sit­zen­den, für die SPD-Lan­des­po­li­tik und unse­re Initia­ti­ve gewesen?
In unse­rer Initia­ti­ve wur­de mehr­fach die Fra­ge auf­ge­wor­fen, wel­che Inter­es­sen die Mit­glie­der der SPD und die Unter­zeich­ner des Schrei­bens denn im Rat der Stadt Sun­dern und in der Öffent­lich­keit ver­tre­ten? Unse­re Inter­es­sen spie­geln sich da auf jeden Fall nicht wider.
Auch sonst hat sich nie­mand der Unter­zeich­ner des Arti­kels auch nur annä­hernd bemüht, uns, und unser Anlie­gen zu unter­stüt­zen. Die Unter­stüt­zung muss­ten wir uns in Düs­sel­dorf unter tat­kräf­ti­ger Mit­hil­fe von Ser­hat Sari­ka­ya holen.
Die KAG-Initia­ti­ve Sun­dern (www.strabs-stop-sundern.de) bedankt sich aus­drück­lich bei Ser­hat Sari­ka­ya für sei­nen unei­gen­nüt­zi­gen Ein­satz und wünscht ihm für die schwie­ri­ge Zeit, in der er sich der­zeit befin­det, viel Kraft!

Micha­el Frah­ling, Irm­gard Alte­kös­ter, Peter Kamp­mann, Klaus Till­mann, Tho­mas Holzapfel

Spre­cher der KAG-Initia­ti­ve Sun­dern ( www.strabs-stop-sundern.de )

- Hengs­ten­berg, Unte­rer Stühl­hahns­weg, Mar­ti­nus­weg, Erftha­gen, Am Rehberg -

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de