von

Leo­no­ra Fin­ke und Mir­ja Pad­berg spie­len 2019 den „klei­nen Vam­pir”

Die Rol­len für das nächs­te Fami­li­en­thea­ter an der Frei­licht­büh­ne Her­drin­gen sind ver­teilt: 90 Dar­stel­le­rin­nen und Dar­stel­ler freu­en sich auf das Stück „Der klei­ne Vam­pir“. (Foto: FLBH)

Her­drin­gen. Die Frei­licht­büh­ne Her­drin­gen freut sich auf eine gru­se­li­ge Sai­son – zumin­dest wenn es um die Stü­cke für 2019 geht. Im Jahr ihres 70-jäh­ri­gen Bestehens wer­den an der Büh­ne „Der klei­ne Vam­pir“ im Fami­li­en­thea­ter sowie „Dra­COO­La“ im Erwach­sen­en­thea­ter gespielt. Zu bei­den Stü­cken wur­den jetzt die Rol­len ver­teilt und das Text­buch erst­mals gele­sen.

Span­nen­de und gru­se­li­ge Sai­son

Tho­mas Kun­ze und Regis­seu­rin Patri­cia Hoff­mann haben das Erwach­se­nen­stück „Dra­COO­La“ eigens für die Büh­ne geschrie­ben. Mit Spiel­lei­te­rin Sas­kia Senft gibt es bereits ganz kon­kre­te Vor­stel­lun­gen zur Umset­zung. (Foto: FLBH)

„Das wird eine span­nen­de und gru­se­li­ge Sai­son“, begrüß­te Büh­nen­vor­sit­zen­der Tho­mas Lep­ping die gro­ßen und die klei­nen Spie­ler an der Frei­licht­büh­ne. Mit den Stü­cken „Der klei­ne Vam­pir“ und „Dra­COO­La“ dür­fe man sich in Her­drin­gen auf zwei kom­plett neue Stü­cke freu­en, die an der Büh­ne noch nie gespielt wur­den. Für das Erwach­sen­en­thea­ter, das ab Juni 2019 mit „Dra­COO­La“ ins Ren­nen geht ist das auch gar nicht mög­lich: Das Stück wur­de eigens für die Frei­licht­büh­ne Her­drin­gen von Regis­seu­rin Patri­cia Hoff­mann und ihrem Ehe­mann Tho­mas Kun­ze und den han­deln­den Per­so­nen buch­stäb­lich auf den Leib geschrie­ben.

2018 mit 25.000 Besu­chern erfolg­reich

Für das Fami­li­en­thea­ter mach­te Spiel­lei­ter Det­lev Brandt vor den Kin­dern und Jugend­li­chen die nöti­gen Tugen­den deut­lich. „Wir leben von einem guten Zusam­men­halt und Ver­bun­den­heit in der Spie­ler­schar“, so Brandt. Aber auch vom Respekt gegen­über den ande­ren hän­ge der Spaß an der Büh­ne ab. Auch wenn man in der Sai­son 2018 mit rund 25.000 Besu­chern ein sehr gutes Ergeb­nis erreicht habe, kom­me der Erfolg an der Büh­ne nicht von allei­ne. „Wir müs­sen etwas dafür tun“, so Brandt, „und brau­chen dazu die Unter­stüt­zung auch von den Eltern.“

13 jun­ge neue Mit­glie­der

Ange­sichts eini­ger Neu­mit­glie­der muss sich die Frei­licht­büh­ne Her­drin­gen aber kei­ne Sor­gen um den Nach­wuchs machen. Im jun­gen Ensem­ble für das Fami­li­en­thea­ter konn­ten 13 neue Mit­glie­der an der Büh­ne begrüßt wer­den. „Wir sind an der Kapa­zi­täts­gren­ze ange­kom­men“, mach­te der Spiel­lei­ter klar. Konn­te das Stück „Them­ba“ schon mit 100 Akteu­ren gespielt wer­den, so wer­den es bei „Der klei­ne Vam­pir“ auch wie­der 90 Dar­stel­le­rin­nen und Dar­stel­ler ver­schie­de­nen Alters sein. In den Haupt­rol­len wird der klei­ne Vam­pir „Rüdi­ger“ von zwei Mäd­chen gespielt, Leo­no­ra Fin­ke und Mir­ja Pad­berg tei­len sich die Rol­le der Figur. In die Rol­le des Anton Boh­nen­sack schlüpft Aimo Alon­so Mar­tin, sei­ne Eltern spie­len Chris­ti­an Kauf­hold und San­dra Blu­men­thal. Die Rol­le von Fried­hofs­gärt­ner Gei­er­mei­er über­nimmt Det­lev Brandt.

Pre­mie­ren im Juni

An der Frei­licht­büh­ne Her­drin­gen wird 2019 „Der klei­ne Vam­pir“ im Fami­li­en­thea­ter gespielt. Die Haupt- und Sprech­rol­len sind schon sehr gespannt. (Foto: FLBH)

Das Fami­li­en­stück „Der klei­ne Vam­pir“ wird wie­der mit einer Viel­zahl von ein­heit­li­chen Figu­ren begeis­tern kön­nen. So gibt es allei­ne 23 jun­ge Vam­pi­re, 25 Fle­der­mäu­se und 36 Pas­san­ten bzw. Zom­bies, die auf der Büh­ne ihr Unwe­sen trei­ben wer­den. Natür­lich sind eini­ge Rol­len dem Spiel­ver­lauf nach dop­pelt besetzt. Sicher­lich nicht min­der span­nend soll auch das Erwach­se­nen­stück „Dra­COO­La Show­biss“ wer­den. „Ich erwar­tet eine tol­le und span­nen­de Sai­son“, so Regis­seu­rin Patri­cia Hoff­mann. Gemein­sam mit ihren Ehe­mann Tho­mas Kun­ze hat sie das Stück in ein­ein­halb Jah­ren geschrie­ben und mehr­fach bear­bei­tet. Dem­nach wer­den sich ab der Pre­mie­re am 22. Juni 2019 Unto­te wie auch himm­li­sche Wesen auf der Frei­licht­büh­ne in Her­drin­gen tum­meln. Für „Dra­COO­La“ wur­den 26 Sprech­rol­len besetzt. In ihren jewei­li­gen Rol­len decken sie an der Büh­ne auf, was mit den Super­stars wie Amy Wine­house, Mar­le­ne Diet­rich, Micha­el Jack­son oder John Len­non wirk­lich gesche­hen ist. Das Stück will bis­sig und iro­nisch hin­ter die Fas­sa­den eini­ger gro­ßer Künst­ler bli­cken.

Die Viel­zahl der Künst­ler und Super­stars macht eine Aus­wei­sung von expli­zi­ten Haupt­rol­len schwie­rig. „Dra­COO­La wird wie­der so ein rich­ti­ges Stück für das gan­ze Ensem­ble“, beschrieb Regis­seu­rin Patri­cia Hoff­mann. Rund 50 Dar­stel­le­rin­nen und Dar­stel­ler wol­len ihr Publi­kum an der Büh­ne in Her­drin­gen dabei vor­treff­lich unter­hal­ten.

  • Die Sai­son 2018 wur­de an der Büh­ne mit 25.000 Zuschau­ern erfolg­reich abge­schlos­sen
  • Der­zeit läuft das Win­ter­thea­ter, bei dem bis zum Fina­le am 15. Dezem­ber schon alle Vor­stel­lun­gen aus­ver­kauft sind
  • Pre­mie­ren 2019 sind am 1. Juni (Der klei­ne Vam­pir) und am 22. Juni (Dra­COO­La)
  • Kar­ten für die Sai­son 2019 kön­nen ab Janu­ar 2019 unter Tele­fon 02932 39140, per Mail an karten@flbh.de sowie über die Home­page www.flbh.de reser­viert wer­den.
Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

* Ihre Zustimmung ist zur Speicherung erforderlich.

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?