- Anzeige -

Kurio­ser Unfall: mit Arm­band­uhr Hand­brem­se ange­zo­gen

(Foto: Uwe Schlick / pixelio.de)
(Foto: Uwe Schlick / pixelio.de)

Neheim. Eine Unfall­flucht konn­te die Poli­zei schnell auf­klä­ren, weil sich der Ver­ur­sa­cher des kurio­sen Unfalls doch noch  selbst mel­de­te.
Am Mitt­woch gegen 23.20 Uhr hör­te eine Zeu­gin Rei­fen­quiet­schen und anschlie­ßend einen lau­ten Knall. Die Geräu­sche kamen aus Rich­tung Scharn­horst­stra­ße. Als die Frau nach drau­ßen schau­te, sah sie eine VW Golf, der gera­de in Rich­tung Rusch weg­fuhr. Außer­dem konn­te sie Beschä­di­gun­gen an einer Stra­ßen­la­ter­ne und einer Grund­stücks­he­cke erken­nen.  Noch wäh­rend die Poli­zei Arns­berg den Unfall in der Scharn­horst­stra­ße auf­nahm und nach dem Ver­ur­sa­cher fahn­de­te, mel­de­te sich die­ser etwa eine Stun­de nach dem Vor­fall tele­fo­nisch bei der Poli­zei.

Ver­häng­nis­svol­ler Griff nach dem Feu­er­zeug

Der Auto­fah­rer gab an, mit sei­nem Pkw auf die­ser Stre­cke unter­wegs gewe­sen zu sein. Als er sich eine Ziga­ret­te habe anzün­den wol­len, habe sich sei­ne Arm­band­uhr beim Griff nach einem Feu­er­zeug in der Mit­tel­kon­so­le am Griff der Hand­brem­se ver­fan­gen. Dadurch habe er unbe­ab­sich­tigt die Hand­brem­se ange­zo­gen und sein Pkw sei ins Schleu­dern gera­ten. Als Fol­ge des­sen sei sein Auto in einer engen Links­kur­ve nach recht aus­ge­bro­chen und gegen eine Stra­ßen­la­ter­ne und die dahin­ter­lie­gen­de Hecke geprallt.
Alko­hol- oder Dro­gen­ein­fluss konn­ten laut Poli­zei­be­richt bei dem Ver­ur­sa­cher nicht fest­ge­stellt wer­den. Der Sach­scha­den an dem VW Golf, der Stra­ßen­la­ter­ne und der Hecke liegt nach Schät­zun­gen der Poli­zei bei etwa 5500 Euro. Ver­letzt wur­de nie­mand. Die Ermitt­lun­gen des Ver­kehrs­kom­mis­sa­ri­ats dau­ern an.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de