- Anzeige -

Kon­troll­tag der Poli­zei: 200 Per­so­nen über­prüft – Dro­gen für 15.000 Euro gefun­den

Arns­berg. Mit einem wei­te­ren Kon­troll­tag hat die Poli­zei am Mitt­woch­nach­mit­tag Prä­senz in Neheim gezeigt. Mit Unter­stüt­zung der Dort­mun­der Ein­satz­hun­dert­schaft bau­ten am Mitt­woch die Ein­satz­kräf­te meh­re­re Kon­troll­stel­len in Arns­berg auf. Kon­trol­liert wur­den über 150 Fahr­zeu­ge und etwa 200 Per­so­nen. Zudem muss­te die Beam­ten elf Ver­kehrs­ver­ge­hen ahn­den.

150 Fahr­zeu­ge und 200 Per­so­nen kon­trol­liert

In der dunk­len Jah­res­zeit bekämpft die Poli­zei die Ein­bruchs­kri­mi­na­li­tät mit einer Viel­zahl von Maß­nah­men. Unter ande­rem fin­den regel­mä­ßig grö­ße­re Kon­trol­leta­ge statt. Mit einer star­ken Prä­senz und den ver­stärk­ten Kon­trol­len stellt sich die Poli­zei den rei­sen­den Täter­grup­pen in den Weg und erhöht den Fahn­dungs­druck auf die Ein­bre­cher. Aber auch ande­re Täter gehen der Poli­zei ins Netz.

Strei­fen in Wohn­ge­bie­ten unter­wegs

Neben den sicht­ba­ren Kon­trol­len bestreif­ten Zivil­kräf­te die Wohn­ge­bie­te. Hier­bei über­prüf­ten die Poli­zis­ten auf der Cle­mens-August-Stra­ße einen 30-jäh­ri­gen Arns­ber­ger. Bei der Kon­trol­le ent­deck­ten die Beam­ten etwa 10 Gramm Mari­hua­na. Die anschlie­ßen­den Ermitt­lun­gen führ­ten die Poli­zei zu der Woh­nung eines 34-jäh­ri­gen Arns­ber­gers. Bei der Durch­su­chung stell­ten die Beam­ten etwa ein Kilo­gramm Amphet­ami­ne, cir­ca 200 Gramm Ecsta­sy, und etwa 400 Gramm Mari­hua­na sicher. Zudem wur­den Uten­si­li­en zur Dro­gen­her­stel­lung gefun­den.

34-jäh­ri­gen Mann fest­ge­nom­men

Der 34-jäh­ri­ge Mann wur­de fest­ge­nom­men. Die sicher­ge­stell­ten Dro­gen haben einen Stra­ßen­ver­kaufs­wert von etwa 15.000 Euro. Im Lau­fe des Don­ners­tags wird der 34-jäh­ri­ge Mann einem Haft­rich­ter vor­ge­führt. Der 30-jäh­ri­ge Arns­ber­ger wur­de nach Abschluss der poli­zei­li­chen Maß­nah­men ent­las­sen.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de