von

Kli­ni­kum infor­miert: Was tun, wenn das Herz schwä­chelt?

Hüs­ten. Wer beim Trep­pen­stei­gen bereits nach weni­gen Stu­fen außer Atem ist, soll­te dies auf kei­nen Fall ver­harm­lo­sen. Prin­zi­pi­ell ist Atem­not bei kör­per­li­cher  Anstren­gung in vie­len Situa­tio­nen völ­lig nor­mal. Genau­er hin­schau­en soll­te man aber, wenn eine deut­lich ver­stärk­te Atmung bereits bei leich­ten Belas­tun­gen auf­tritt. Das kann Warn­si­gnal einer ernst zu neh­men­den Erkran­kung sein. Oft steckt eine uner­kann­te Herz­schwä­che dahin­ter.  Das Kli­ni­kum Arns­berg bie­tet allen, die mehr dar­über erfah­ren wol­len, wie man sich vor einer Herz­schwä­che schützt oder eine bestehen­de Erkran­kung nach neu­es­tem Wis­sen kor­rekt behan­delt, einen kos­ten­frei­en Herz­in­fo­abend am Don­ners­tag,  28. Novem­ber ab 18 Uhr in der Schüt­zen­hal­le Hüs­ten an. Hier infor­mie­ren Herz­ex­per­ten unter der Lei­tung von Dr. Böse, Chef­arzt der Kli­nik für Kar­dio­lo­gie am Kli­ni­kum Arns­berg, in leicht ver­ständ­li­cher Form, mit wel­chen Kom­pli­ka­tio­nen bei einer Herz­schwä­che zu rech­nen ist, wor­auf Betrof­fe­ne ach­ten soll­ten und was hoch­wirk­sa­me Behand­lungs­ver­fah­ren heu­te leis­ten kön­nen. Im Anschluss ste­hen die Exper­ten für Fra­gen zur Ver­fü­gung. Wei­te­re Infos zur Ver­an­stal­tung gibt es unter www.klinikum-arnsberg.de/termine.

Ter­min: Don­ners­tag, 28. Novem­ber, 18 – ca. 20 Uhr, Schüt­zen­hal­le Hüs­ten, Teil­nah­me kos­ten­los

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?