- Anzeige -

Kli­ni­kum Hoch­sauer­land ver­ab­schie­det Unter­stüt­zungs­kräf­te der Bundeswehr

Mar­kus Bie­ker, Geschäfts­füh­rer der Kli­ni­kum Hoch­sauer­land Infra­struk­tur GmbH (1.v.l), über­reich­te im Rah­men einer klei­nen Ver­ab­schie­dung eine Dank­ur­kun­de. Stell­ver­tre­tend für die Sol­da­tin­nen und Sol­da­ten der 4. und der 1. Kom­pa­nie des Auf­klä­rungs­ba­tail­lons 7 aus Ahlen nahm der Chef der 1. Kom­pa­nie, Herr Major Baron von Düs­ter­loh (Bild­mit­te) zusam­men mit drei Sol­da­ten sei­ner Kom­pa­nie den Dank ent­ge­gen. (Foto: Kli­ni­kum Hochsauerland)

Seit 15.02.2021 waren zehn Sol­da­ten­in­nen und Sol­da­ten der Bun­des­wehr an drei Stand­or­ten des Kli­ni­kums Hoch­sauer­land im Ein­satz. Die „Hel­fer in Uni­form“ aus der 4. und der 1. Kom­pa­nie des Auf­klä­rungs­ba­tail­lons 7 aus Ahlen haben in den ver­gan­ge­nen 16 Wochen tat­kräf­ti­ge Unter­stüt­zung bei der Bewäl­ti­gung der Covid-19 Pan­de­mie geleis­tet und wöchent­lich bis zu 4.000 Coro­na-Schnell­tests in eigens ein­ge­rich­te­ten Test­zen­tren bei Pati­en­ten und Beschäf­tig­ten des Kli­ni­kums durch­ge­führt. Zudem haben die Soldaten*innen eben­falls tat­kräf­tig im Impf­zen­trum des Kli­ni­kums mit­ge­ar­bei­tet. Am 04. Juni ende­te der Ein­satz nun.

Ein gro­ßes Dan­ke­schön an die „Hel­fer in Uniform“

Wer­ner Kem­per, Spre­cher der Geschäfts­füh­rung des Kli­ni­kums Hoch­sauer­land zeig­te sich beein­druckt von der her­vor­ra­gen­den Unter­stüt­zungs­leis­tun­gen und der aus­ge­zeich­ne­ten Zusam­men­ar­beit mit den „Hel­fern in Uni­form“ und sprach den Sol­da­tin­nen und Sol­da­ten für die tat­kräf­ti­ge und groß­ar­ti­ge Leis­tung den beson­de­ren Dank und Aner­ken­nung des Kli­ni­kums aus. Mar­kus Bie­ker, Geschäfts­füh­rer der Kli­ni­kum Hoch­sauer­land Infra­struk­tur GmbH, über­reich­te im Rah­men einer klei­nen Ver­ab­schie­dung eine Dank­ur­kun­de. Stell­ver­tre­tend für die Sol­da­tin­nen und Sol­da­ten der 4. und der 1. Kom­pa­nie des Auf­klä­rungs­ba­tail­lons 7 aus Ahlen nahm der Chef der 1. Kom­pa­nie, Herr Major Baron von Düs­ter­loh, den Dank ent­ge­gen. „Der Dank des Kli­ni­kums gilt neben dem Auf­klä­rungs­ba­tail­lon 7 aus­drück­lich auch dem Kom­man­do für Ter­ri­to­ria­le Auf­ga­ben der Bun­des­wehr in Ber­lin unter der Füh­rung von Herrn Gene­ral­ma­jor Kars­ten Breu­er sowie den nach­ge­ord­ne­ten Dienst­stel­len für die oft­mals schnel­le und unbü­ro­kra­ti­sche Hil­fe bei Geneh­mi­gung der sog. Hil­fe­leis­tungs­an­trä­ge , eben­so dem Hoch­sauer­land­kreis für die Bear­bei­tung der Anträ­ge“, sag­te Mar­kus Bieker.

 

 

(Quel­le: Kli­ni­kum Hochsauerland)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de