- Anzeige -

- Anzeige -

- Anzeige -

Keine freien Plätze mehr für „Frida Kahlo“ im Sauerland-Theater

Die lite­ra­risch-musi­ka­li­sche Lesung „Fri­da Kahlo“ mit Suzan­ne von Borso­dy und dem Trio AZUL zum inter­na­tio­na­len Frau­en­tag am Frei­tag, 8. März, um 20:00 Uhr im Sau­er­land-Thea­ter ist voll belegt. Eine Anmel­dung ist der­zeit nur noch auf War­te­lis­te möglich.

Anmeldung nur noch auf Warteliste

Das Kul­tur­bü­ro und die Gleich­stel­lungs­stel­le der Stadt Arns­berg freu­en sich über das gro­ße Inter­es­se und das vol­le Haus anläss­lich der gemein­sa­men Ver­an­stal­tung zum inter­na­tio­na­len Frau­en­tag. Bei den Anmel­dun­gen gibt es bereits eine War­te­lis­te. Damit auch kein Platz frei bleibt, bit­tet das Kul­tur­bü­ro bei Ver­hin­de­rung oder Krank­heit um eine früh­zei­ti­ge Abmel­dung, so dass frei wer­den­de Plät­ze wei­ter­ver­ge­ben wer­den können.

Frühzeitige Abmeldung bei Verhinderung erbeten

Abmel­dun­gen soll­ten bit­te an das Kul­tur­bü­ro: Tel. 02932 201‑1118 / 1117 oder per E‑Mail  an: kulturbuero@arnsberg.de adres­siert werden.

Hin­weis:

Bit­te beach­ten: Ein­lass für alle fest ange­mel­de­ten Thea­ter­gäs­te ist am Ver­an­stal­tungs­tag ab 19 Uhr bei frei­er Platz­wahl. Beginn der Lesung ist um 20 Uhr.

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: )

Beitrag teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de