- Anzeige -

Kasperle spielt umsonst und draußen

Neheim. Bevor in der kom­men­den Woche der 9. Weih­nachts­treff in Betrieb geht, gas­tiert am Sams­tag, 30. Novem­ber die im Vor­jahr begeis­tert auf­ge­nom­me­ne Pup­pen­büh­ne am Sauer­län­der Dom. Gleich neben dem Glüh­wein­stand des Akti­ven Neheim wird der Ibben­büh­re­ner Pup­pen­spie­ler Adolf Horz sei­ne klei­nes Thea­ter auf­stel­len und umsonst und drau­ßen um 13.30. 15 und 16.15 Uhr sei­ne Zuschau­er begeis­tern. Wäh­rend die Erwach­se­nen sich neben­an einen Glüh­wein oder Eier­punsch trin­ken, wird es gegen­über der Spar­kas­se wie­der heis­sen „Kin­der seid Ihre alle da?“, bevor die stimm­ge­wal­ti­gen Kin­der mit Bel­lo dem Hund und Kas­per den bösen Räu­ber sei­ner gerech­ten Stra­fe zufüh­ren. Auch sonst weih­nach­tet es sehr in der Nehei­mer City. Die Weih­nachts­be­leuch­tung ist mon­tiert und leuch­tet zum ers­ten Advents­wo­chen­en­de. Am Bex­ley­brun­nen hat Mir­co Cais den ers­ten Kes­sel ita­lie­ni­schen Glüh­weins vor­be­rei­tet. Mehr als 200 Fich­ten und Nord­mann­tan­nen schmü­cken die Ein­kaufs­stra­ßen, Kin­der­ka­rus­sel und die klei­ne Eisen­bahn dre­hen ihre Run­den und auch die Schle­cker­mäu­ler kom­men schon auf ihre Kosten.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de