- Anzeige -

Kaffee, Kuchen, Karneval am Tag der Senioren

Kaffe, Kuchen, Karneval ist das Motto des Seniorentags für den Stadtteil Sundern. (Foto: Wolfgang Dirscherl  / pixelio.de)
Kaf­fee, Kuchen, Kar­ne­val ist das Mot­to des Senio­ren­tags für den Stadt­teil Sun­dern. (Foto: Wolf­gang Dirscherl / pixelio.de)

Sun­dern.  Zum „Tag der Senio­ren“ lädt der Orts­vor­ste­her des Stadt­teils Sun­dern, Hans-Jür­gen Schau­er­te, für Diens­tag, 25. Febru­ar in den Thea­ter­saal der St. Huber­tus-Schüt­zen­hal­le Sun­dern ein. „Wir haben in die­sem Jahr einen tol­len Musi­ker und Stim­mungs­ma­cher gewin­nen kön­nen, der uns von Beginn an mit sei­nen musi­ka­li­schen Ein­la­gen in her­vor­ra­gen­der Wei­se unter­hält. Es ist Micha­el Vogt aus Rönk­hau­sen, er ist bei der Kfd in Christ­kö­nig beim Kar­ne­val bes­tens bekannt ist“ freut sich Hans Jür­gen Schauerte.

Flotte Kugel sorgt für buntes Programm

2014.02.03.Logo.FlotteKugelNach der Begrü­ßung durch den Orts­vor­ste­her sowie Bür­ger­meis­ter Det­lef Lins und Pfar­rer Mar­tin Vogt ste­hen Berich­te über das Ver­gan­ge­ne und über das Neu­es­te aus Sun­dern auf der Tages­ord­nung. Anschlie­ßend erfolgt die Ehrung der ältes­ten Teil­neh­me­rin und des ältes­ten Teil­neh­mers.  Der Nach­mit­tag bie­tet wie­der ein bun­tes Pro­gramm, das von der Kar­ne­vals­ge­sell­schaft Flot­te Kugel Sun­dern e.V. unter dem Mot­to „Die Jecken fei­ern Kar­ne­val im Saal, Zug und über­all“ gestal­tet wird. Mit dabei ist das Kin­der­prin­zen­paar der Flot­ten Kugel, Kira-Marie Schrö­der und Georg Plebs. Die Bewir­tung über­nimmt das ein­ge­spiel­te Team des DRK-Orts­ver­eins Sundern.

Ortsvorsteher lädt alle ab 65 ein

Alle Senio­rin­nen und Senio­ren ab 65 Jah­re sind am 25. Febru­ar 2014 ab 15.30 Uhr herz­lich will­kom­men. Bei Kaf­fee, Kuchen, Schnitt­chen und Geträn­ken wird ein bun­tes und abwechs­lungs­rei­ches Show-Pro­gramm gebo­ten, anschlie­ßend bleibt Zeit für Gesprä­che und Anek­do­ten aus ver­gan­ge­nen Jah­ren und Sit­zun­gen.  Für einen Kos­ten­bei­trag von 10 Euro ist auch in die­sem Jahr alles inklu­si­ve. Und auch für die Mobi­li­tät ist gesorgt: Für Senio­ren ohne Fahr­ge­le­gen­heit ist eine siche­re Abrei­se nach dem när­ri­schen Trei­ben gewährleistet.
Hans Jür­gen Schau­er­te: „Wir alle freu­en uns auf einen ver­gnüg­ten Nachmittag.“

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de