- Anzeige -

Jazz-Club Arns­berg lädt zum Son­der­kon­zert: „Gats­by-Quar­tett“ spielt Gershwin & Co.

Neheim. Der Jazz-Club Arns­berg lädt zu einem Son­der­kon­zert nach Neheim ein. Am kom­men­den Frei­tag, 13. März, gas­tiert um 20 Uhr die For­ma­ti­on „Gats­by-Quar­tett“ im Nehei­mer Bis­tro „Will“ an der Möhne­st­ra­ße. Ein­lass ist um 19.30 Uhr.

Das Gats­by-Quar­tett ver­schreibt sich dem Old­school-Jazz des frü­hen 20. Jahr­hun­derts. Swing, Boo­gie-Woo­gie, Jive, Charles­ton und Dixie­land sind nur eini­ge der vie­len Sub-Gen­res, wel­che von Chi­ca­go, New Orleans und New York aus bald ganz Ame­ri­ka begeis­ter­ten.

Das Gats­by-Quar­tett gas­tiert am Frei­tag, 13. März, auf Ein­la­dung des Jazz-Clubs Arns­berg. Foto: Ver­an­stal­ter

Musik von Kom­po­nis­ten der Epo­che wird rein­ter­pre­tiert

Die Musi­ker des Quar­tetts rein­ter­pre­tiert Musik von Kom­po­nis­ten die­ser span­nen­den Epo­che. In ihrer unge­wöhn­li­chen Beset­zung ohne Schlag­zeug holen sie den Geist der frü­hen Moder­ne in die Gegen­wart und geben ihm durch eige­ne Arran­ge­ments und indi­vi­du­el­le Inter­pre­ta­ti­on einen neu­en Anstrich. Im Mit­tel­punkt ihres Pro­gramms ste­hen vier Grö­ßen der 20er, 30er und 40er: Geor­ge Gershwin, Duke Elling­ton, Cole Por­ter und die Andrews-Sis­ters.

Hin­weis:

Ein­tritts­kar­ten für das Kon­zert mit dem „Gats­by-Quar­tett“ kön­nen ab sofort unter „karten@jazzclub-arnsberg.de“ bestellt wer­den. Rest­kar­ten sind an der Abend­kas­se ab 19.30 Uhr ver­füg­bar.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de