von

Jäger­ver­ein lässt wie­der Kin­der­wün­sche wahr wer­den

Wolfgang Dirscherl / pixelio.de

(Foto: Wolf­gang Dirscherl / pixelio.de)

Neheim. Der Nehei­mer Jäger­ver­ein lässt auch in die­sem Jahr zu Weih­nach­ten Kin­der­wün­sche wahr wer­den. Zu die­sem Zweck wird am Sams­tag, 7. Dezem­ber, auf dem Nehei­mer Weih­nachts­markt wie­der ein „Wunsch­baum” auf­ge­stellt. Bereits in den ver­gan­ge­nen bei­den Jah­ren hat­te der Jäger­ver­ein auf die­sem Wege Geschen­ke für die Mäd­chen und Jun­gen aus dem Kin­der­heim Mari­en­frie­den gesam­melt. Dabei sind im Lau­fe der Zeit immer mehr Wunsch­zet­tel dazu gekom­men – im ers­ten Jahr waren es noch 40, im zwei­ten Jahr bereits 50 und in die­sem Jahr wird sogar für 80 Kin­der gesam­melt.

Wunsch­baum wird auf­ge­stellt

Umso stär­ker ist der Jäger­ver­ein auf Mit­hil­fe ange­wie­sen. Wer die Jäger unter­stüt­zen und den Kin­dern eine Freu­de machen möch­te, hat am Sams­tag die Gele­gen­heit dazu. Ab 9.30 Uhr stel­len die Jäger den Wunsch­baum mit den Geschenk-Wün­schen der Kin­der auf dem Weih­nachts­markt des Akti­ven Neheims auf. Jeder, der einem der Kin­der eine Freu­de zu Weih­nach­ten berei­ten möch­te, kann sich eine Kar­te vom Baum neh­men und das zuge­hö­ri­ge Geschenk – im Wert von etwa 20 bis 30 Euro – kau­fen. Die Geschen­ke kön­nen anschlie­ßend bei der Mari­en­apo­the­ke am Nehei­mer Markt abge­ge­ben wer­den. Zu Weih­nach­ten wer­den sie dann von den Nehei­mer Jägern an die Kin­der in Mari­en­frie­den über­ge­ben.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Schon gelesen?