- Anzeige -

Inzi­denz – ers­ter Tag unter 100 – Tests mög­li­cher­wei­se bald 48 statt 24 Stun­den gültig

Hoch­sauer­land­kreis. Am Frei­tag, 14. Mai, 9 Uhr, weist die Sta­tis­tik im Hoch­sauer­land­kreis gegen­über ver­gan­ge­nem Mitt­woch 83 Neu­in­fi­zier­te und 63 Gene­se­ne aus. Aktu­ell gibt es damit 564 Infi­zier­te, 8.530 Gene­se­ne sowie 9.285 bestä­tig­te Fäl­le auf. Ver­zeich­net sind ins­ge­samt 191 Ster­be­fäl­le in Ver­bin­dung mit einer Coro­na-Infek­ti­on. Die 7‑Ta­ges-Inzi­denz beträgt 97,4 (Stand: 14. Mai, 0 Uhr).

9 Per­so­nen wer­den beatmet – fünf Schu­len und zwei Kin­der­gär­ten betroffen

Sta­tio­när wer­den 48 Per­so­nen behan­delt, 16 inten­siv­me­di­zi­nisch und davon wer­den neun Per­so­nen beatmet. Kreis­weit sind wie am Mitt­woch zwei Kli­ni­ken, eine Pfle­ge­ein­rich­tung, ein Ambu­lan­ter Dienst, fünf Schu­len und zwei Kin­der­gär­ten betrof­fen. Die infi­zier­ten Per­so­nen ver­tei­len sich ins­ge­samt wie folgt auf die Städ­te und Gemein­den: Arns­berg (192), Best­wig (11), Bri­lon (53), Eslo­he (5), Hal­len­berg (7), Mars­berg (11), Mede­bach (19), Mesche­de (84), Ols­berg (10), Schmal­len­berg (78), Sun­dern (80) und Win­ter­berg (14).

Neue Ver­ord­nung: wenn Inzi­denz unter 100 bleibt – bald Tests 48 Stun­den gültig

Ab Sams­tag, 15. Mai, gilt die neue Coro­na­schutz­ver­ord­nung des Lan­des NRW. Eine wesent­li­che Ände­rung gibt es bei der Gül­tig­keit der Test­ergeb­nis­se. Die­se beträgt nun 48 Stun­den statt bis­her 24, wenn die Sie­ben-Tage-Inzi­denz unter 100 vom Land per All­ge­mein­ver­fü­gung fest­ge­stellt wor­den ist und damit die Bun­des­not­brem­se außer Kraft tritt. Im Hoch­sauer­land­kreis ist dies bis­lang nicht der Fall und könn­te frü­hes­tens am Frei­tag vor Pfings­ten greifen.
Nach wie vor sind Kin­der bis zum Schul­ein­tritt von dem Tes­terfor­der­nis aus­ge­nom­men. Die Zahl von 200.000 Tests in den ins­ge­samt 122 akti­ven Bür­ger­test­stel­len wur­de im Hoch­sauer­land­kreis über­trof­fen, davon waren 714 positiv.

 

[Der Hoch­sauer­land­kreis hat­te fälsch­li­cher­wei­se erst in der Mel­dung ver­öf­fent­licht, dass Test­ergeb­nis­se ab sofort im HSK 48 Stun­den statt bis­her 24 Stun­den gül­tig sind. Dies wur­de von Sei­ten des Hoch­sauer­land­krei­ses kor­ri­giert. Der Hoch­sauer­land­kreis bit­tet dies­be­züg­lich um Entschuldigung.]

 

(Quel­le: Hochsauerlandkreis)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de