von

In Hagen kom­men Jung und Alt schnell „auf einen Nen­ner“

Der Hage­ner Schüt­zen­vor­stand mit Mon­si­gno­re Kon­rad Schmidt. (Foto: Schüt­zen)

Hagen. In einem Got­tes­dienst, der von Mon­si­gno­re Kon­rad Schmidt zele­briert wur­de, fei­er­ten die Hage­ner St. Sebas­ti­an-Schüt­zen ihr Patro­nats­fest. Bei der anschlie­ßen­den Gene­ral­ver­samm­lung konn­te Oberst Andre­as Kai­ser neben dem amtie­ren­den König Meinolf Bau­meis­ter ins­ge­samt rund 100 Mit­glie­der begrü­ßen und eine posi­ti­ve Bilanz des letz­ten Schüt­zen­jah­res zie­hen. Beson­ders erfreu­lich war das gut ver­lau­fe­ne Schüt­zen­fest. Der zahl­rei­che Besuch der Hage­ner und auch der vie­len Gäs­te aus den Nach­bar­or­ten lie­ßen das Schüt­zen­fest wie­der zu einem Erfolg wer­den.

Vor­stand von Ver­samm­lung bestä­tigt

In die­sem Jahr stan­den ins­ge­samt neun Vor­stands­mit­glie­der zur Wahl. Acht davon hat­ten zuvor ihre Bereit­schaft erklärt, ihr Amt fort­zu­set­zen. Dar­aus lässt sich wohl schlie­ßen, dass Vor­stands­ar­beit neben den viel­fäl­ti­gen Auf­ga­ben auch Spaß macht. Alle acht zur Wahl ste­hen­den Vor­stands­mit­glie­der wur­den in ihren ver­schie­de­nen Ämtern bestä­tigt. Die Ver­samm­lung wähl­te Schrift­füh­rer Ben­ja­min Hil­le­brand sowie Fähn­rich Felix Arnold und Fah­nen­of­fi­zier Jakob Appel­hans ein­stim­mig für wei­te­re drei Jah­re. Der zwei­te Fah­nen­of­fi­zier Andre­as Kop­rek stell­te sich nach zwei Wahl­pe­ri­oden aus per­sön­li­chen Grün­den nicht mehr zur Wie­der­wahl. Oberst Andre­as Kai­ser dank­te ihm für sei­ne gute und zuver­läs­si­ge Arbeit im Vor­stand. Als sein Nach­fol­ger wur­de Klaus Schnei­der­mann gewählt, der bereits seit meh­re­ren Jah­ren als Bei­sit­zer aktiv ist. Bei den Bei­sit­zern wur­den Klaus-Peter Gro­te, Frank Lie­bich und Mat­thi­as Tautz in ihren Ämtern bestä­tigt. Ers­ter Ver­tre­ter der Jung­schüt­zen bleibt Luca Holz­ap­fel, als zwei­ter Ver­tre­ter ergänzt nun Robin Tol­le das Team. Der bis­he­ri­ge Jung­schüt­zen­ver­tre­ter André Tautz wur­de als Bei­sit­zer in den Vor­stand gewählt.

2020 steht gro­ßes Jubi­lä­um an

Oberst Kai­ser dank­te für ein schö­nes Schüt­zen­jahr, bei dem neben dem Vor­stand wie immer vie­le Hän­de mit ins Rad grif­fen. In Hagen kom­men Jung und Alt schnell „auf einen Nen­ner“. Hin­ge­wie­sen wur­de auch schon mal auf das im Jahr 2020 anste­hen­de 200-jäh­ri­ge Jubi­lä­um der Bru­der­schaft. Auch für 2017 ste­hen wie­der zahl­rei­che Ter­mi­ne und Auf­ga­ben an, die sicher wie­der gemein­sam gemeis­tert wer­den. Das Hage­ner Schüt­zen­fest  wird in die­sem Jahr vom 5. bis 7. August gefei­ert.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?