- Anzeige -

In Arnsberg acht Schulen ohne reguläre Schulleitung

(Foto: S. Hofschlager  / pixelio.de)
(Foto: S. Hof­schla­ger / pixelio.de)

Arns­berg. Lan­des­weit wird der­zeit die Viel­zahl der unbe­setz­ten Rek­to­ren­stel­len an den Schu­len breit dis­ku­tiert. Etwa jede ach­te Schul­lei­ter­stel­le in NRW ist der­zeit unbe­setzt. In der Stadt Arns­berg ist der Wert noch deut­lich höher. Von 30 städ­ti­schen Schu­len haben der­zeit acht nur eine kom­mis­sa­ri­sche Schulleitung.

Sechs von 19 Grundschulen betroffen

Wäh­rend lan­des­weit über­wie­gend Grund- und Haupt­schu­len ohne regu­lä­re Schul­lei­tung aus­kom­men müs­sen, trifft es in der Stadt Arns­berg aus­schließ­lich die­se bei­den Schul­ty­pen. Von den 19 Grund­schu­len der Stadt, die viel­fach in klei­ne­ren Orts­tei­len lie­gen und oft eher gerin­ge­re Schü­ler­zah­len auf­wei­sen, haben laut Aus­kunft der Stadt­ver­wal­tung der­zeit sechs nur eine kom­mis­sa­ri­sche Schul­lei­tung. Dazu kom­men die bei­den aus­lau­fen­den Haupt­schu­len, die nach der Grün­dung der neu­en Sekun­dar­schu­len kei­ne Ein­gangs­klas­sen mehr gebil­det haben und eben­falls nur noch eine kom­mis­sa­ri­sche Schul­lei­tung haben. Die bei­den städ­ti­schen Gym­na­si­en, die bei­den neu­en Sekun­dar­schu­len, die drei Real­schu­len, davon zwei auch aus­lau­fend, sowie die drit­te Haupt­schu­le und die städ­ti­sche För­der­schu­le ver­fü­gen eben­so wie 13 Grund­schu­len über eine regu­lä­re Schulleitung.
Zum Beginn des zwei­ten Schul­halb­jahrs ist zumin­dest eine klei­ne Ver­bes­se­rung in Sicht. Eine der sechs vakan­ten Rek­to­ren­stel­len an den Grund­schu­len soll dann neu besetzt wer­den. An der Grund­schu­le Bodel­schwingh wur­de nach Aus­schei­den des bis­he­ri­gen Schul­lei­ters  Rei­ner Ahl­born im letz­ten Som­mer des­sen Stel­le neu aus­ge­schrie­ben. Das Bewer­bungs­ver­fah­ren ist abge­schlos­sen. Für den 14. Janu­ar ist eine erwei­ter­te Schul­kon­fe­renz mit dem Ziel der Wahl einer neu­en Schul­lei­tung vorgesehen.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Eine Antwort

  1. Das Pro­blem wird sich ver­schär­fen, wenn nicht end­lich Anrei­ze geschaf­fen wer­den, um Schul­lei­ter­stel­len attrak­ti­ver zu machen.
    Hier ist die Lan­des­re­gie­rung gefragt, es besteht drin­gen­der Handlungsbedarf.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de