von

Huma­ni­tä­rer Bei­rat trifft sich zum zwei­ten Mal

Der Huma­ni­tä­re Bei­rat ist eine Her­zens­an­ge­le­gen­heit von Bür­ger­meis­ter Ralf Bitt­ner. (Foto: oe)

Arns­berg. Sozia­le und gesell­schaft­li­che Pro­ble­me vor Ort ver­netzt ange­hen: Die­ses Ziel hat sich Ralf Paul Bitt­ner als neu gewähl­ter Bür­ger­meis­ter der Stadt Arns­berg gesetzt. Ein Weg dahin soll­te die Grün­dung eines so genann­ten „Huma­ni­tä­ren Bei­ra­tes“ sein. Nach der kon­sti­tu­ie­ren­den Sit­zung vom 3. Mai 2018 fin­det nun die zwei­te Sit­zung statt: Am Mitt­woch, 14. Novem­ber 2018, tref­fen sich alle Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer von 16.30 bis 18.30 Uhr im Bür­ger­zen­trum Bahn­hof Arns­berg (gro­ßer Saal unten links).

Bür­ger­meis­ter will Akteu­re ver­net­zen

Der „Huma­ni­tä­re Bei­rat“ rich­tet sich an Akteu­re, die im sozia­len Bereich tätig sind und hier dem­entspre­chend etwas bewir­ken kön­nen. „Die­se Per­so­nen möch­te ich im Huma­ni­tä­ren Bei­rat zusam­men­füh­ren“, erläu­tert Ralf Paul Bitt­ner das Pro­jekt, das ihm eine „Her­zens­an­ge­le­gen­heit“ ist. „Sozia­le bzw. gesell­schaft­li­che Pro­ble­me ver­min­dern im Zusam­men­spiel sozi­al-cari­ta­ti­ver Akteu­re, das ist es, was den Huma­ni­tä­ren Bei­rat aus­macht“, so Bitt­ner. Vie­le Per­so­nen und Orga­ni­sa­tio­nen leis­ten in die­sem Bereich Her­aus­ra­gen­des, die­se möch­te der Huma­ni­tä­re Bei­rat zusam­men­brin­gen und so ver­net­zen, dass ört­li­che Pro­blem­la­gen bespro­chen und ange­gan­gen wer­den kön­nen.

Jun­ge Men­schen und Pfle­ge

Neben dem Aus­tausch aller Betei­lig­ten unter­ein­an­der sind am 14. Novem­ber auch zwei kur­ze Vor­trä­ge vor­ge­se­hen: Nach einer Begrü­ßung durch Bür­ger­meis­ter Ralf Paul Bitt­ner stellt Dr. Bar­ba­ra Viel­ha­ber von der Kom­mu­na­len Mei­nungs­For­schung – kmf viel­ha­ber unter dem Titel „Wer­te und Zie­le jun­ger Men­schen in Arns­berg“ Tei­le der hie­si­gen Schul­ab­gän­ger­be­fra­gung zur Berufs- und Lebens­ori­en­tie­rung jun­ger Men­schen im Jahr 2018 vor und Ulrich Mön­ke vom Kli­ni­kum Arns­berg berich­tet über „Pfle­ge in Bewe­gung“.

Ver­ei­ne und Ver­bän­de aus dem sozi­al-cari­ta­ti­ven Bereich kön­nen sich wei­ter­hin ger­ne zur Sit­zung des Bei­ra­tes anmel­den. Mög­lich ist das bis zum 9. Novem­ber 2018 bei Andrea Nöl­ke unter Tel. 02932 201‑1250 oder per E-Mail an a.noelke@arnsberg.de

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

* Ihre Zustimmung ist zur Speicherung erforderlich.

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?