- Anzeige -

Herdringen feiert seit über 600 Jahren Antoniustag

Herdrin­gen. Seit 1376,  also seit mehr als 600 Jah­ren, begeht Herdrin­gen den Anto­ni­us­tag am 17. Janu­ar als höchs­ten kirch­li­chen und dörf­li­chen Fei­er­tag.  Zu dem Fest, das mit einem fest­li­chen Hoch­amt beginnt, ver­sam­meln sich die Herdrin­ger in ihrer Pfarr­kir­che, die auch in die­sem Jahr bis auf den letz­ten Platz besetzt war. Anschlie­ßend bewir­tet man Ver­wand­te und Freun­de im häus­li­chen Rah­men. Bezirks­aus­schuss­vor­sit­zen­der Micha­el Brü­ne. „Die Dorf­ge­mein­schaft ist stolz auf ihre Tra­di­ti­on und hofft, dass die­ser Fei­er­tag auch in Zukunft fei­er­lich began­gen wird.  Herdrin­gen dürf­te die ein­zi­ge Gemein­de der Stadt Arns­berg sein, die in die­ser Form ihres Patrons gedenkt.“

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de