- Anzeige -

Hei­ße Zei­ten im Sauer­land­thea­ter

Volles Haus bei der Aufführung „Heiße Zeiten - Wechseljahre“ im Städtischen Sauerlandtheater (Foto: Blickpunkt Arnsberg-Sundern)
Vol­les Haus bei der Auf­füh­rung „Hei­ße Zei­ten – Wech­sel­jah­re“ im Städ­ti­schen Sauer­land­thea­ter (Foto: Blick­punkt Arns­berg-Sun­dern)

Arns­berg. Ges­tern Abend, 20 Uhr: Vol­les Haus bei „Hei­ße Zei­ten – Wech­sel­jah­re“ im Städ­ti­schen Sauer­land­thea­ter. Frau­en vor, in und jen­seits der Wech­sel­jah­re im Publi­kum, ent­spre­chend dem Mot­to des musi­ka­li­schen „Hor­mo­ni­cal“: „Weib­lich 45 plus – na und!?!“. Unter der Regie von Kat­ja Wolf  wur­de der Abend zu einem rasan­ten Pot­pour­ri ver­schie­de­ner Songs. Ein Stück ohne Hand­lung und trotz­dem zeig­ten sich die ver­schie­dens­ten Lebens­ent­wür­fe und gro­ßen und klei­nen Küm­mer­nis­se und Freu­den auf der Büh­ne.

Viel Applaus und alle Besu­che­rin­nen (und auch eini­ge weni­ge Besu­cher) gin­gen mit einem Lächeln nach Hau­se. Trotz The­men wie Hit­ze­wal­lun­gen, Gedächt­nis­ver­lust, Via­gra, Sli­pein­la­gen, künst­li­che Befruch­tung und … vie­lem mehr.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de