- Anzeige -

Hallenbad Sundern öffnet wieder – eingeschränkter Betrieb

Nach lan­ger Schlie­ßung auf­grund von Revi­si­ons­ar­bei­ten öff­net das Hal­len­bad Sun­dern  wie­der zu den gewohn­ten Zei­ten. Auf­grund der Ener­gie-Kri­se steht vor­erst nur das Schwim­mer­be­cken zur Ver­fü­gung. (Foto: Sor­pe­see GmbH)

Sun­dern. Das Hal­len­bad in Sun­dern öff­net ab Mon­tag, dem 12. Sep­tem­ber zu den gewohn­ten Zei­ten wie­der für Schu­len, Ver­ei­ne, Fit­ness-Kur­se und das öffent­li­che Schwim­men. Auf­grund der aktu­el­len Ener­gie-Kri­se wird vor­erst nur das Schwim­mer­be­cken für den Betrieb zur Ver­fü­gung ste­hen – Tau­cher-und Klein­kind­be­cken blei­ben geschlos­sen. Im Klein­kin­der­be­cken wird im Okto­ber ein neu­er Hub­bo­den installiert.

13 Wochen lang war das Bad auf­grund von Revi­si­ons­ar­bei­ten und der Instal­la­ti­on des neu­en Hub­bo­dens im Schwim­mer­be­cken geschlos­sen. Die Maß­nah­me wur­de im Rah­men des „Inves­ti­ti­ons­pak­tes Sport­stät­ten NRW“ mit 90 % aus Bun­des- und Lan­des­mit­teln geför­dert. Die mehr als 40 Jah­re alte Anla­ge hat­te zuletzt „den Geist“ auf­ge­ge­ben und konn­te nicht mehr ange­steu­ert wer­den. Infos zu den Öff­nungs­zei­ten fin­den Sie unter www.sorpesee.de.

 

 

 

 

 

(Quel­le: Sor­pe­see GmbH)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de