- Anzeige -

Gleich drei Einbrüche in Arnsberger Geschäfte

Arns­berg. In der Nacht von Mon­tag auf Diens­tag kam es laut Poli­zei­be­richt in Arns­berg zu drei Ein­brü­chen bezie­hungs­wei­se Ein­bruchs­ver­su­chen in Geschäf­te der Neustadt.

 Uwe Schlick  / pixelio.de
Uwe Schlick / pixelio.de

In Lederwarengeschäft nur Sachschaden

Ver­geb­lich ver­such­te ein bis­lang unbe­kann­ter Täter in die Ver­kaufs­räu­me eines Leder­wa­ren­ge­schäfts am Guten­berg­platz ein­zu­bre­chen. Dem Täter gelang es aber nicht, ent­spre­chen­de Zugangs­mög­lich­kei­ten zu schaf­fen, also Türen oder Fens­ter auf­zu­bre­chen. Daher ent­stand ledig­lich gerin­ger Sachschaden.

In Einrichtungsgeschäft Handtaschen und Textilien gestohlen

Zunächst blieb ein Ein­bre­cher an der Cle­mens-August-Stra­ße eben­falls erfolg­los. Der Ver­such, die Ein­gangs­tür zu einem Ein­rich­tungs­ge­schäft gewalt­sam zu öff­nen, miss­lang. Aller­dings schaff­te der Unbe­kann­te es dann, sich über durch rück­wär­ti­ge Tür Zutritt zu den Räu­men zu ver­schaf­fen. Dort konn­te der Dieb dann meh­re­re Hand­ta­schen und Tex­ti­li­en erbeu­ten, bevor er vom Tat­ort floh.

In Friseursalon die Trinkgeldkasse geplündert

Eben­falls in der Nacht von Mon­tag auf Diens­tag erbeu­te­te ein Dieb drei Harr­glät­ter, etwas Bar­geld aus der Trink­geld­kas­se und meh­re­re Haar­pfle­ge­pro­duk­te bei einem Ein­bruch­dieb­stahl an der Stra­ße Zur Feld­müh­le. Nach­dem der Täter die Ein­gangs­tür zu dem Fri­seur­ge­schäft auf­ge­bro­chen hat­te, durch­such­te er den eigent­li­chen Salon aber auch die Auf­ent­halts- und Lagerbereiche.
Sach­dien­li­che Hin­wei­se zu den drei Taten, zu ver­däch­ti­gen Per­so­nen oder Fahr­zeu­gen bit­te an die Poli­zei Arns­berg unter  Tel. 02932 90200.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de