- Anzeige -

Gestaltungssatzung in Altenhellefeld wird aufgehoben

Die Gestaltungssatzung für Altenhellefeld ist von der mehrheit im Planungs- und Umweltausschuss gekippt worden. (Foto: Harald Schottner  / pixelio.de)
Die Gestal­tungs­sat­zung für Alten­helle­feld ist von der Mehr­heit im Pla­nungs- und Umwelt­aus­schuss gekippt wor­den. (Foto: Harald Schott­ner / pixelio.de)

Alten­helle­feld. Die Gestal­tungs­sat­zung Alten­helle­feld ist gefal­len. Der Pla­nungs- und Umwelt­aus­schuss folg­te damit einem Antrag, der vom CDU-Orts­ver­band und Anlie­gern aus Alten­helle­feld gestellt wor­den war. Mit zehn zu vier Stim­men war das Ergeb­nis recht klar. Auch FDP und Grü­ne folg­ten der CDU-Linie, dass eine Sat­zung, die nicht gewollt und gelebt wer­de, abge­schafft wer­den soll­te. Die Ver­wal­tung hat­te zuvor das Ange­bot gemacht, die bereits modi­fi­zier­te Sat­zung noch wei­ter zu modi­fi­zie­ren. Alten­helle­felds Orts­vor­ste­her Wil­li Vogt (SPD) erklär­te, dass er bei Auf­he­bung der Sat­zung kei­ne wei­te­re Ver­ant­wor­tung für Alten­helle­feld über­neh­men wer­de und stimm­te wie dies gesam­te SPD-Frak­ti­on mit Nein.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de