von

Gelun­ge­ne Advents­ak­tio­nen des Jäger­ver­eins

Beim Jäger­glü­hen am Fre­se­ken­hof kamen mehr Besu­cher als in den Jah­ren zuvor. (Foto: Jäger­ver­ein)

Neheim. Der Nehei­mer Jäger­ver­ein blickt auf ein sehr erfolg­rei­ches Advents­wo­chen­en­de mit gleich drei gelun­ge­nen Aktio­nen zurück: dem Wunsch­baum auf dem Weih­nachts­markt, dem Jäger­glü­hen auf dem Fre­se­ken­hof und der damit ver­bun­de­ne Kron­kor­ken-Akti­on der
Kin­der­kom­pa­nie.

630.000 Kron­kor­ken für guten Zweck gesam­melt

Der ehe­ma­li­ge Jäger­kö­nig Peter Klein mit Sohn Johan­nes bei der Kron­kor­ken-Spen­de. (Foto: Jäger­ver­ein)

Letz­te­re führ­te zu beein­dru­cken­den Bil­dern von gro­ßen Kis­ten und Anhän­gern, rand­voll gefüllt mit dem silb­ri­gen Klein­me­tall. 630.000 Kron­kor­ken mit einem Gesamt­ge­wicht von mehr als 1,2 Ton­nen sind bei der Akti­on für den guten Zweck zusam­men gekom­men. Den Erlös, der sich aus der (Wieder-)Verwertung ergibt, spen­det die Kin­der­kom­pa­nie an den Arbeits­kreis Eine Welt in Sun­dern, der sich für die Unter­stüt­zung von AIDS-Wai­sen­kin­dern in Ugan­da ein­setzt. Als klei­ner zusätz­li­cher Anreiz für das Sam­meln der Kron­kor­ken wur­den bei einer Tom­bo­la attrak­ti­ve Prei­se unter allen Spen­dern ver­lost. Den von der War­stei­ner Braue­rei gestif­te­ten Haupt­preis – zwei Bal­lon­fahr­ten bei der War­stei­ner Mont­gol­fia­de – hat Lui­se Aras aus Berg­heim gewon­nen. Die Fünf­jäh­ri­ge ist selbst akti­ves Mit­glied der Kin­der­kom­pa­nie und hat schon im Alter von zwei Jah­ren das ers­te Mal am Fest­zug in Neheim teil­ge­nom­men – im Bol­ler­wa­gen.

Jäger­glü­hen gut besucht

Aber nicht nur wegen der Kron­kor­ken-Akti­on war die drit­te Auf­la­ge des Jäger­glü­hens, das erneut von der 3. Kom­pa­nie des Jäger­ver­eins orga­ni­siert wur­de, ein vol­ler Erfolg. Zahl­rei­che Inter­es­sier­te fan­den den Weg an den Nehei­mer Fre­se­ken­hof, wo die „Drit­te“ mit­hil­fe von Pavil­lons, Lich­ter­ket­ten und Steh­bier­ti­schen ein klei­nes gemüt­li­ches Weih­nachts­dorf geschaf­fen hat­ten. „Das dies­jäh­ri­ge Jäger­glü­hen war mit Sicher­heit das bis­her best­be­such­te. Glück­li­cher­wei­se hat das Wet­ter mit­ge­spielt und so hat­ten wir vie­le Mit­glie­der und Freun­de des Jäger­ver­eins bei uns zu Besuch“, freu­te Mat­thi­as Sau­er, Haupt­mann der 3. Kom­pa­nie. Und so ver­weil­ten die Gäs­te lan­ge am Fre­se­ken­hof und konn­ten sich bei war­men und kal­ten Geträn­ken sowie Lecke­rei­en vom Grill mit Freun­den und Bekann­ten aus­tau­schen. „Ich kann mich nur bei mei­ner ‚Mann­schaft‘ für das Enga­ge­ment bedan­ken. Was sie im Vor­feld und wäh­rend des Jäger­glü­hens und ins­ge­samt in die­sem Jahr geleis­tet haben, das war schon stark“, zog Sau­er ein posi­ti­ves Fazit des drit­ten Jäger­glü­hens.

Geschen­ke für Mari­en­frie­den

Wunsch­baum-Akti­on in der Fuß­gän­ger­zo­ne. (Foto: Jäger­ver­ein)

Eben­falls posi­tiv fiel das Fazit der Wunsch­baum-Akti­on am Vor­mit­tag aus. Hier sam­mel­ten die Jäger – tat­kräf­tig unter­stützt von ihrem Königs­paar Ingo Kul­ling und Son­ja Bering­hoff – von den Weih­nachts­markt-Besu­chern wie­der flei­ßig Geschen­ke, die in Kür­ze den Mäd­chen und Jun­gen im Kin­der­heim Mari­en­frie­den über­ge­ben wer­den.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Schon gelesen?