von

„Gast­Wel­ten“: Reak­tio­nen auf Insol­venz

Derzeit stillgelegt: die Baustelle der Sunderner "GastWelten" (Foto: Blickpunkt Arnsberg-Sundern)

Der­zeit still­ge­legt: die Bau­stel­le der Sun­derner „Gast­Wel­ten” (Foto: Blick­punkt Arns­berg-Sun­dern)

 

Sun­dern. Als „einen Image­scha­den für ganz Sun­dern“ bewer­tet Sun­derns Bür­ger­meis­ter Det­lef Lins die Nach­richt über die Insol­venz der Gast­Wel­ten GmbH. Und auch an ande­ren Stel­len rief die Bot­schaft über das vor­läu­fi­ge Ende des Pro­jekts Reak­tio­nen her­vor.

Am Frei­tag mel­de­te sich die Geschäfts­füh­rung der Gast­Wel­ten GmbH zu Wort. „In dem Insol­venz­eröff­nungs­ver­fah­ren wer­den die Ver­hand­lun­gen mit dem Inves­tor fort­ge­führt, um die ver­blei­ben­de Chan­ce zur Ver­mei­dung einer Insol­venz­eröff­nung und Ret­tung des Pro­jek­tes zu nut­zen“, heißt es in einer Pres­se­mit­tei­lung der Gesell­schaft. Die Erfolgs­chan­cen könn­ten jedoch zum jet­zi­gen Zeit­punkt nicht näher bezif­fert wer­den.

Ortver­band und Rats­frak­ti­on der Bünd­nis ’90/ Die Grü­nen rich­te­ten eben­falls am Frei­tag eine öffent­li­che Anfra­ge an den Bür­ger­meis­ter der Stadt Sun­dern und an die ört­li­che Pres­se. Die Anfra­ge beleuch­tet ins­be­son­de­re Haf­tungs­fra­gen und Ver­ant­wort­lich­kei­ten inner­halb der Gast­Wel­ten GmbH. Auch die Sun­derner CDU ver­wies auf ihren bereits im Sep­tem­ber ver­fass­ten Fra­gen­ka­ta­log. Die zu die­sem Zeit­punkt bereits befürch­te­te Fehl­ent­wick­lung inner­halb der pri­va­ten Gesell­schaft sei ein­ge­tre­ten. „Die Geschäfts­füh­rung der Gast­wel­ten GmbH hat die kri­ti­schen Fra­gen der Öffent­lich­keit seit Mai 2013 immer wie­der her­un­ter­ge­spielt, hier ist jetzt eine lücken­lo­se Auf­klä­rung not­wen­dig“, so der Orts­ver­bands­vor­sit­zen­de der CDU-Sun­dern, Sebas­ti­an Boo­ke.

In den sozia­len Net­zen wird die Nach­richt über die Insol­venz des Groß­pro­jek­tes eben­falls dis­ku­tiert. „Ganz beson­ders bit­ter ist aller­dings die Situa­ti­on für die hei­mi­schen Hand­wer­ker, die jetzt auf ihr Geld war­ten müs­sen“, äußer­te sich ein Mit­glied der Face­book-Grup­pe „Du bist Sun­de­raner, wenn…“.

Ant­wor­ten auf die Fra­gen der im Rat der Stadt Sun­dern ver­tre­te­nen Frak­tio­nen wer­den nun zunächst am 28. Novem­ber erwar­tet. An die­sem Abend tagt der Haupt- und Finanz­aus­schuss.

Hin­ter­grund
Die Gast­Wel­ten GmbH hat mit Erhalt des För­der­be­scheids über Zuwen­dun­gen durch die EU und das Land NRW in Höhe von knapp 2,5 Mio. Euro Ende März 2012 mit den kon­kre­ten Umbau­pla­nun­gen für das neu ent­ste­hen­de Bera­tungs- und Inno­va­ti­ons­zen­trum „Gast­Wel­ten“ in Sun­dern begon­nen. Als Geschäfts­füh­rer waren Franz-Josef Rogoll, Ste­phan Kös­ter sowie Ste­fan Voß für das Pro­jekt ver­ant­wort­lich. Die Gast­wel­ten GmbH selbst ist eine 100%-ige Toch­ter der Stadt­mar­ke­ting Sun­dern eG.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Schon gelesen?