- Anzeige -

Freie Schule am See belegt ersten Platz beim Provinzial-Schülerzeitungswettbewerb

Einen zau­ber­haf­ten Vor­mit­tag erleb­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler mit dem
Zau­ber­künst­ler Dirk Wind­eck ali­as Patrick Mira­ge. (Foto: Provinzial)

Sun­dern. Die Grund­schu­le Freie Schu­le am See hat mit ihrer Schü­ler­zei­tung „Kun­ter­bun­te See­post“ den ers­ten Platz beim Schü­ler­zei­tungs­wett­be­werb der Kul­tur­stif­tung der West­fä­li­schen Pro­vin­zi­al Ver­si­che­rung belegt. Nun konn­te die Gewin­ner-Redak­ti­on ihren Preis einlösen.

Gesamte Grundschule erlebt einen zauberhaften Vormittag

Die gesam­te Grund­schu­le erleb­te am 23.05.2022 eine tol­le Show mit dem Zau­be­rer Dirk Wind­eck ali­as Patrick Mira­ge. In der Turn­hal­le der Grund­schu­le war die Stim­mung auf dem Höhe­punkt: Der Zauberkünstler
‚Patrick Mira­ge‘ zeig­te in sei­ner Show einen Trick nach dem ande­ren. Tische wur­den zum Schwe­ben gebracht, Was­ser­kan­nen schie­nen ein­fach nicht leer zu gehen und auch ein klas­si­scher Kar­tentrick durf­te natür­lich nicht feh­len. Zudem durf­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler selbst ihr Kön­nen unter Beweis stel­len und dem Künst­ler assis­tie­ren. Kein Wun­der also, dass am Ende lau­te Zuga­be-Rufe zu hören waren.

Zauberworkshop im Anschluss an die Show

Im Anschluss an die Show durf­ten die Kin­der der Schü­ler­zei­tungs­re­dak­ti­on noch ein wei­te­res High­light erle­ben. In einem Work­shop ver­riet der Zau­ber­künst­ler den Schü­le­rin­nen und Schü­lern eini­ge sei­ner Tricks. So lern­ten sie zum Bei­spiel ein Rechen­rät­sel und einen Kar­tentrick, bei dem sie immer vor­her­sa­gen konn­ten, wel­che Kar­te die ande­re Per­son zuvor aus­ge­wählt hatte.

„Wir haben uns als Schu­le sehr geehrt gefühlt die­sen Preis zu erhal­ten“, freu­te sich Susan­ne Stein­berg, Lei­te­rin der Schü­ler­zei­tungs­re­dak­ti­on. „Nach der lan­gen Coro­na-Zeit konn­ten die Kin­der end­lich wie­der etwas erle­ben und man hat gemerkt, wie sehr sie sich dar­über gefreut haben. Das war wirk­lich etwas ganz Besonderes.“

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Provinzial)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de