- Anzeige -

- Anzeige -

- Anzeige -

Frauenberatung startet interkulturellen Frauentreff

2015.06.19.Arnsberg.Frauen2Arns­berg. Die Frau­en­be­ra­tung Arns­berg vom Ver­ein „Frau­en hel­fen Frau­en e.V.“ arbei­tet in die­sem Jahr inten­siv an einem umfang­rei­chen Ange­bot rund um das The­ma der geflüch­te­ten Frau­en und Mäd­chen. In einem neu­en Fly­er wer­den jetzt alle Ange­bo­te für Frau­en und Mäd­chen mit Flucht­er­fah­rung prä­sen­tiert. Beson­ders die Stär­kung der Res­sour­cen, des eige­nen Wohl­be­fin­dens und der sozia­len Netz­wer­ke sind wich­ti­ge Säu­len der Frau­en­be­ra­tung in der Arbeit mit geflüch­te­ten Frau­en und Mädchen.

Interkultureller Frauentreff

Am 25.August star­tet von 16 bis 17.30 Uhr der Frau­en­treff in der Flücht­lings­un­ter­kunft Rum­be­cker Holz unter dem Namen „Zeit für mich – Zeit für Begeg­nung – Inter­kul­tu­rel­ler Frau­en­treff“. Der inter­kul­tu­rel­le Aus­tausch von Erfah­run­gen und Gedan­ken sowie die Stär­kung des eige­nen Wohl­be­fin­dens ste­hen im Vor­der­grund der Tref­fen. Einen Tag spä­ter beginnt ein Selbst­be­haup­tungs- und Krea­tiv­treff für alle Mäd­chen im Alter von 6 bis 17 Jah­ren in den Räum­lich­kei­ten der Flücht­lings­un­ter­kunft Rum­be­cker Holz. Zu bei­den Tref­fen lädt die Frau­en­be­ra­tung alle Frau­en und Mäd­chen mit Flucht­er­fah­run­gen aus allen nahe gele­ge­nen Unter­künf­ten oder eige­nen Woh­nun­gen ein.

Fortbildung für Ehrenamtler

Neben den Ange­bo­ten für Flücht­lin­ge bie­tet die Bera­tungs­stel­le auch Fort­bil­dun­gen für ehren­amt­li­che Hel­fer und Hel­fe­rin­nen der Flücht­lings­ar­beit an. Am 14.September fin­det eine Fort­bil­dung zur Prä­ven­ti­on von sexu­el­lem Miss­brauch statt. Über den Schutz vor häus­li­cher Gewalt refe­riert die Frau­en­be­ra­tungs­stel­le am 26. Okto­ber und am 23. Novem­ber über das „Klei­ne 1x1 für die See­le“. Alle Fort­bil­dun­gen fin­den von 16.30 bis 18.30 Uhr im Bür­ger­zen­trum im Arns­ber­ger Bahn­hof statt. Die Ein­la­dun­gen dazu wer­den in den nächs­ten Wochen ver­schickt. Die Frau­en­be­ra­tung freut sich auch über wei­te­re Interessenten.

Fortbildung für hauptamtliche Betreuer

Für alle haupt­amt­li­chen Mit­ar­bei­ter und Mit­ar­bei­te­rin­nen in der Flücht­lings­be­treu­ung fin­det am 2. Novem­ber von 10 bis 16 Uhr eine Fort­bil­dung der Dipl. Päd­ago­gin Ursu­la Enders von Zart­bit­ter Köln e.V. zum The­ma „Schutz vor sexu­el­ler Gewalt – auch in Flücht­lings­un­ter­künf­ten?“ im Bür­ger­zen­trum Bahn­hof statt. Für die Teil­nah­me ist eine Gebühr von 100 Euro not­wen­dig. Aus orga­ni­sa­to­ri­schen Grün­den und wegen der begrenz­ten Teil­neh­mer­zahl ist eine früh­zei­ti­ge Anmel­dung erforderlich.

Beitrag teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de