- Anzeige -

Flugplatz Arnsberg Menden gab Landebahn für Läufer frei „Run for Peace“ auf dem Runway

Die rund 50 Spen­den-Läu­fer vor dem Tower-Gebäu­de des Flug­plat­zes Arns­berg Men­den (FAM) in Voß­win­kel. (Foto: Andre­as Dunker)

Arns­berg. Lauf­sport­ler statt Luft­fahr­zeu­ge auf der Lan­de­bahn: Eine Bene­fiz-Ver­an­stal­tung unter dem Mot­to „Run for Peace“ fand am Don­ners­tag­abend auf dem Gelän­de des Flug­plat­zes Arns­berg Men­den (FAM) statt. Rund 50 Läu­fer, Jog­ger, Wal­ker und Spa­zier­gän­ger nah­men an dem Lauf über die Start-und-Lan­de-Bahn sowie die Roll­we­ge des Ver­kehrs­lan­de­plat­zes am nörd­li­chen Ran­de des Sauer­lan­des teil.

Ins­ge­samt sei­en weit mehr als 500 Euro von den Teil­neh­mern der Akti­on für die gute Sache von „Vir­tu­alrun­ners“ zu Guns­ten der Ukrai­ne gespen­det wor­den, teil­te Initia­to­rin und Orga­ni­sa­to­rin Clau­dia Simon aus Alt-Arns­berg mit. Die selbst­stän­di­ge Lauf- und Tri­ath­lon-Trai­ne­rin hat­te Teil­neh­mer aus ihrer Grup­pe beim Arns­ber­ger Turn­ver­ein und ihrer eige­nen Grup­pe „ONE TWO TRI“ zu dem Spen­den­lauf motiviert.

Hin­zu kamen zudem etwa ein Dut­zend Teil­neh­mer des Per­so­nals vom Flug­platz und dem dort ansäs­si­gen Luft­fahrt­tech­ni­schen Betrieb (LTB). Denn LTB-Geschäfts­füh­rer Cars­ten Satt­ler hat­te zusam­men mit FAM-Bereichs­lei­ter Ingo Rei­nert und FAM-Betriebs­lei­ter Fabi­an Schnat­mann dafür gesorgt, dass die asphal­tier­te Pis­te des Flug­plat­zes ab 19 Uhr für den Luft­ver­kehr gesperrt blieb und den Läu­fern als beson­de­re Loca­ti­on für ihre Soli­da­ri­täts­ak­ti­on mit der Ukrai­ne und den Spen­den­lauf über Run­den von jeweils rund zwei Kilo­me­ter zur Ver­fü­gung stand.

Der Arns­ber­ger Flug­platz gehört bekannt­lich zur Unter­neh­mens­grup­pe „OBO Bet­ter­mann“ in Men­den und dient als öffent­li­cher Ver­kehrs­lan­de­platz unter ande­rem dem Geschäfts­rei­se­luft­ver­kehr in Südwestfalen.

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: ad medi­en GmbH)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de