von

Flot­te Kugel lässt es zum Tag der Senio­ren in Sun­dern kra­chen

Sun­dern. Am Diens­tag, 26. Febru­ar 2019 ist es wie­der soweit: Ab 15.30 Uhr sind alle Senio­rin­nen und Senio­ren ab 65 Jah­ren in den Thea­ter­saal der St. Huber­tus-Schüt­zen­hal­le ein­ge­la­den. Zum „Tag der Senio­ren“ hat der Orts­vor­ste­her des Stadt­teils Sun­dern, Hans-Jür­gen Schau­er­te, wie­der ein abwechs­lungs­rei­ches und kurz­wei­li­ges Pro­gramm geplant. „Freu­en Sie sich also auf einen sehr schö­nen när­ri­schen Nach­mit­tag mit viel Unter­hal­tung und Zeit für Gesprä­che und Anek­do­ten aus ver­gan­ge­nen Jah­ren und Sit­zun­gen”, so Schau­er­te.

DRK sorgt für Bewir­tung

Das Pro­gramm wird von der Kar­ne­vals­ge­sell­schaft Flot­te Kugel Sun­dern e.V. gestal­tet und steht unter dem Mot­to: „Drau­ßen ist es warm wie nie, die Flot­te Kugel fei­ert Après Ski“. Mit dabei sein wer­den das Kin­der­prin­zen­paar der Flot­ten Kugel, Pia Lem­mer und Phil Pup­pe sowie alt­be­währ­te Akteu­re. „Der bekann­te Musi­ker und Stim­mungs­ma­cher Micha­el Vogt aus Rönk­hau­sen und Regent der Rönk­hau­ser Kar­ne­va­lis­ten im Jahr 2017 wird uns von Beginn an mit sei­nen musi­ka­li­schen Ein­la­gen in her­vor­ra­gen­der Wei­se unter­hal­ten“, kün­digt Hans-Jür­gen Schau­er­te an. Die per­sön­li­che Begrü­ßung wird neben dem Orts­vor­ste­her Pfar­rer Mar­tin Vogt über­neh­men. Auch Berich­te über das Ver­gan­ge­ne und über das Neu­es­te aus Sun­dern ste­hen auf der Tages­ord­nung sowie die Ehrun­gen der ältes­ten Teil­neh­me­rin und des ältes­ten Teil­neh­mers. Das ein­ge­spiel­te Team des DRK-Orts­ver­eins Sun­dern sorgt für die Bewir­tung und bie­tet Kaf­fee, Kuchen, Schnitt­chen und Geträn­ke an.

Vor­ver­kauf und Fahr­ge­le­gen­heit

Für einen Kos­ten­bei­trag an der Tages­kas­se von 10 Euro ist dies auch in die­sem Jahr alles inklu­si­ve. Eben­so besteht die Mög­lich­keit, Vor­ver­kaufs­kar­ten zum Vor­zugs­preis von 9 Euro im Büro des Stadt­mar­ke­tings Sun­dern ab dem 11. Febru­ar zu erwer­ben. Eben­so ist für die Mobi­li­tät gesorgt: Für Senio­ren ohne Fahr­ge­le­gen­heit ist eine siche­re Abrei­se nach dem när­ri­schen Trei­ben gewähr­leis­tet. Hans-Jür­gen Schau­er­te: „Wir alle freu­en uns auf einen sehr schö­nen Nach­mit­tag und vie­le Gäs­te.“

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?