- Anzeige -

Fei­er-Abend: Auto­haus Lan­ge spen­det an Bür­ger­stif­tung

156 Unter­schrif­ten als Erin­ne­rung und für den guten Zweck. Die Bür­ger­stif­tung freut sich über die Spen­de vom Auto­haus Lan­ge. (Foto: Lan­ge)

Sun­dern. Wil­li Lan­ge, lang­jäh­ri­ger Inha­ber des Tra­di­ti­ons­au­to­hau­ses Lan­ge, hat kürz­lich das Steu­er­rad end­gül­tig an sei­nen Sohn Flo­ri­an Lan­ge und damit an die vier­te Genera­ti­on des Fami­li­en­un­ter­neh­mens über­ge­ben. Im Rah­men der Ver­an­stal­tung „Fei­er-Abend“ ist ein ein­zig­ar­ti­ges Graf­fi­ti-Kunst­werk ent­stan­den, auf dem alle Gäs­te von Kun­den, Geschäfts­freun­den, Mit­ar­bei­tern bis zur Fami­lie unter­schrei­ben konn­ten – mit einem dop­pel­ten Zweck: es ent­stand ein wun­der­ba­res Andenken für Wil­li Lan­ge und gleich­zei­tig konn­te man mit der Signa­tur Gutes tun.

Aus der Regi­on, für die Regi­on

Denn pro Unter­schrift spen­det die Fami­lie Lan­ge nun 10 Euro an die Bür­ger­stif­tung Sun­dern. Auf dem Kunst­werk las­sen sich 156 Unter­schrif­ten wie­der­fin­den – Wil­li und Flo­ri­an Lan­ge run­den auf 2000 Euro auf: „Die Spen­de soll hier in Sun­dern blei­ben: Aus der Regi­on, für die Regi­on. Bei der Bür­ger­stif­tung wis­sen wir, dass sie das Geld dort ein­set­zen wird, wo es wirk­lich benö­tigt wird.“ Mat­thi­as Ostrop, der als Vor­sit­zen­der der Bür­ger­stif­tung Sun­dern die Spen­de stell­ver­tre­tend ent­ge­gen­nahm, zeig­te sich dank­bar: „Wir sind aktu­ell auf­grund der Nied­rig­zins­pha­se auf unter­jäh­ri­ge Spen­den ange­wie­sen, daher freu­en wir uns ganz beson­ders über das Enga­ge­ment von Fami­lie Lan­ge für die Stadt“, so Mat­thi­as Ostrop.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Beitrag kommentieren:

Eine Antwort

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de