- Anzeige -

FDP-Fraktion beantragt weitere Fahrradabstellanlagen für Arnsberg

Arns­berg. Die FDP-Frak­ti­on im Rat der Stadt Arns­berg bean­tragt wei­te­re Fahr­rad­ab­stell­an­la­gen im Stadt­ge­biet zu eta­blie­ren. Als Vor­bild dient dazu die Abstell­an­la­ge, die neu am Bahn­hof in Neheim-Hüs­ten eröff­net wor­den ist.Dazu der Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de Dani­el Wag­ner: „Mit Freu­de haben wir die Eröff­nung der ers­ten Fahr­rad­ab­stell­an­la­ge am Bahn­hof Neheim-Hüs­ten ver­folgt. Dies soll unse­rer Mei­nung nach nur der ers­te Schritt gewe­sen sein. Wei­te­re Abstell­an­la­gen könn­ten bei­spiels­wei­se in den von den Stadt­wer­ken betrie­be­nen Park­häu­sern ent­ste­hen, indem man zwei bis drei Auto­park­flä­chen in Abstell­an­la­gen für Fahr­rä­der umwan­delt.“Die Stadt Arns­berg hat bereits mit vie­len Inves­ti­tio­nen in den Rad­ver­kehr bedeu­ten­de Schrit­te für einen Umstieg auf das Fahr­rad getä­tigt. Mit wei­te­ren geziel­ten Pro­jek­ten soll die Attrak­ti­vi­tät, nach Ansicht der FDP-Frak­ti­on, wei­ter gestei­gert werden.

 

 

 

 

(Quel­le: FDP-Frak­ti­on Arnsberg)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de