- Anzeige -

- Anzeige -

- Anzeige -

Fast 5100 Stunden im Dienst der Bürger – Feuerwehr Sundern zieht positive Jahresbilanz 2023

Sun­dern. Bei ihrer Haupt­dienst­be­spre­chung am 04.03.2024 bilan­zier­te die Feu­er­wehr der Stadt Sun­dern das zurück­lie­gen­de Jahr 2023 und sprach zahl­rei­che Beför­de­run­gen und Ernen­nun­gen aus.

Als Gäs­te konn­te der Lei­ter der Feu­er­wehr, Jür­gen Voss, neben den Füh­rungs­kräf­ten aus allen Ein­hei­ten auch die für Feu­er­wehr­an­ge­le­gen­hei­ten zustän­di­gen Mit­ar­bei­ter der Stadt­ver­wal­tung, Ste­fan Urny und Bernd Jüngst, will­kom­men hei­ßen. Der Ein­la­dung gefolgt waren außer­dem die Frak­ti­ons­vor­sit­zen­den Ste­fan Lan­ge (CDU), Rüdi­ger Laufmöl­ler (FDP), Micha­el Ste­che­le (SPD), Gui­do Simon (Bündnis90/Die Grü­nen) sowie Andre­as Bah­de (Bür­ger für Sun­dern) des Rates der Stadt Sundern.

Breite Unterstützung ermöglicht notwendige Investitionen

Bür­ger­meis­ter Klaus-Rai­ner Wil­le­ke dank­te in sei­ner Anspra­che den Mit­glie­dern der Feu­er­wehr für ihre ehren­amt­li­che Bereit­schaft, im Not­fall für die Bür­ger da zu sein. Die Daseins­vor­sor­ge im Feu­er­wehr- und Ret­tungs­we­sen bil­de eine wich­ti­ge Grund­la­ge für Gemein­sam­keit und Viel­falt in der Stadt.

Die Ver­tre­ter der Rats­frak­tio­nen bestä­tig­ten in ihren Gruß­wor­ten eine ver­trau­ens­vol­le Arbeit mit der Feu­er­wehr. Sie beton­ten, dass bei der Finan­zie­rung not­wen­di­ger Inves­ti­tio­nen in das Feu­er­wehr­we­sen aus­nahms­lo­se par­tei­über­grei­fen­de Einig­keit bestehe.

Wider­spie­gel­en­de Bestä­ti­gung fin­den die­se Aus­sa­gen u.a. in der Erwei­te­rung des Fahr­zeug­be­stan­des in 2023 um die neue Dreh­lei­ter (DLK 23/12) und einen Abroll­be­häl­ter Was­ser. Damit ste­hen der Feu­er­wehr im Stadt­ge­biet 42 Fahr­zeu­ge, 3 Abroll­be­häl­ter und 5 Anhän­ger zur Verfügung.

Im aktu­el­len Zulauf befin­den sich zwei wei­te­re LF 10 und ein TLF3000. In 2024 sind außer­dem wei­te­re Aus­schrei­bun­gen für ein TL3000 Wald und einen GW-Hygie­ne geplant.

Die Erwei­te­rung des Feu­er­wehr­ge­rä­te­hau­ses Sto­ckum wur­de 2023 abge­schlos­sen, so dass das neue Lan­des­fahr­zeug LF20 KatS dort sta­tio­niert wer­den konn­te. Im Juli 2023 wur­de mit dem Neu­bau des Gerä­te­hau­ses in Mein­ken­bracht begon­nen, des­sen Bezugs­fer­tig­keit für den Som­mer 2024 vor­ge­se­hen ist.

Der Neu­bau der Haupt­feu­er­wehr in Sun­dern nimmt eben­falls pla­ne­ri­sche Gestal­ten an. Der Rat der Stadt Sun­dern sprach sich in sei­ner Sit­zung vom 26.09.2023 ein­stim­mig für den Stand­ort „Sett­me­cke­stra­ße 65“ aus. Der Rah­men­ter­min­plan sieht eine Fer­tig­stel­lung in 2028/2029 vor.

599 Alarme – 329 Einsätze

Die sich in 14 Ein­hei­ten mit 3 Son­der­ein­hei­ten (IuK, ABC, Atem­schutz-Not­fall­staf­fel) ver­tei­len­den Feu­er­wehr­an­ge­hö­ri­gen wur­den in 2023 ins­ge­samt 599 mal alar­miert (2022: 629). Dabei han­del­te es sich um 329 Ein­sät­ze (302). Mit 205 Ein­sät­zen mach­ten Brand­er­eig­nis­se den über­wie­gen­den Anteil aus, gefolgt von 108 Tech­ni­schen Hil­fe­leis­tun­gen und 16 sons­ti­gen Ein­sät­ze bzw. Diens­ten. Ins­ge­samt wur­den fast 5.100 Ein­satz­stun­den erfasst. Hin­zu­kom­men unzäh­li­ge Stun­den für Übun­gen, Instand­hal­tun­gen, Pfle­ge der Feu­er­wa­chen und der Unter­künf­te, der Fahr­zeu­ge und der Gerät­schaf­ten sowie für Fort- und Aus­bil­dungs­lehr­gän­ge, Brand­schutz­er­zie­hung in Kin­der­gär­ten etc.

465 Mitglieder in der Einsatzabteilung

In 2023 zähl­te die Feu­er­wehr der Stadt Sun­dern 465 Mit­glie­der (2022: 462), davon 21 Frau­en (2022: 18). Fast 60 % sind atem­schutz­taug­lich. 28 (2022: 16) Mäd­chen und Jun­gen sind in der Kin­der­feu­er­wehr aktiv, 139 (117) in der Jugend­feu­er­wehr. 145 (141) Kame­ra­den gehö­ren den Ehren­ab­tei­lun­gen an. Dank ihrer Nach­wuchs­quel­len mit ste­tig stei­gen­den Zuwachs­zah­len ist die Feu­er­wehr Sun­dern soli­de und gut aufgestellt.

Ein beson­de­res Jubi­lä­um wird in 2024 der Jugend­feu­er­wehr aus Anlass ihres 50jährigen Grün­dungs­be­stehens zuteil, wel­ches am 30.06.2024 an der Sor­pe­see-Pro­me­na­de in Lang­scheid mit den Bür­ge­rin­nen und Bür­gern gebüh­rend gefei­ert wird.

 

Auf der Tages­ord­nung stand außer­dem die Beför­de­rung und Ernen­nung der fol­gen­den Feuerwehrmitglieder:

Beförderungen

  • Brand­meis­ter: Domi­nik Bür­ger (Allen­dorf), Timo Weber (Endorf), Tris­tan Babi­lon-Brüg­ge­mann (Hach­en), Sven Fei­sche (Sun­dern), Tho­mas Hoff (Sto­ckum)
  • Ober­brand­meis­ter: Mark Rich­ter (Hach­en), Maxi­mi­li­an Fal­ken­au (Hel­le­feld), Juli­an Lüb­ke (Lang­scheid), Chris­toph Strom­berg (Mein­ken­bracht), Mar­kus Rother (Ste­mel), Mar­co Neu­ge­bau­er (Wes­ten­feld)
  • Haupt­brand­meis­ter: Tobi­as Schrö­der (Mein­ken­bracht)
  • Brand­in­spek­tor: Tobi­as Pom­mer­anz (Ste­mel)
  • Brand­ober­inspek­tor: Marc Scherr­mann (Ame­cke), Hei­ner Hoff (Endorf)
  • Stadt­brand­in­spek­tor: Jür­gen Voss

Ernennungen

  • Stell­vertr. Stadt­ju­gend­feu­er­wehr­war­tin: UBMin Julia Pöt­ter (Sun­dern)
  • Ein­hei­ten­füh­rer: BI Micha­el Köp­pe (Alten­hel­le­feld), BOI Mar­kus Gründ­ler (Ame­cke), BOI Dirk Weber (Endorf), OBM Kevin Schulz (Hach­en), BI Sebas­ti­an Nöcker (Lin­ne­pe), BM Lucas Quit­ter (Sto­ckum), BOI Sebas­ti­an Din­ter (Sun­dern)
  • Stell­vertr. Ein­hei­ten­füh­rer: BM Domi­nik Bür­ger (Allen­dorf), OBM Chris­ti­an Kraas (Alten­hel­le­feld), OBM Ste­fan Rade­ma­cher (Endorf), BM Tris­tan Babi­lon-Brüg­ge­mann (Hach­en), OBM Veith Holz­ap­fel (Hagen), UBM Oli­ver Loh­mann (Lin­ne­pe), BM Tho­mas Hoff (Sto­ckum), OBM Felix Schef­fer (Sun­dern).

Besondere Ehrung für Jürgen Voss

Für 35 Jah­re akti­ve pflicht­ge­treue Dienster­fül­lung im Brand­schutz erhielt Wehr­lei­ter Jür­gen Voss aus den Hän­den sei­nes Stell­ver­tre­ters Andre­as Becker das Ehren­zei­chen in Gold mit einer durch NRW-Innen­mi­nis­ter Her­bert Reul signier­te Urkunde.

 

 

 

 

 

 

(Feu­er­wehr Sundern)

Beitrag teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de