- Anzeige -

Ein Meilenstein in der Brandschutzerziehung

Mit Disconebel vermittelt das neue Sunderner Branddemohaus Ausbruch und Ausweitung eines Brandes. (Foto: Feuerwehr Sundern)
Mit Dis­con­e­bel ver­mit­telt das neue Sun­derner Brand­de­mo­haus Aus­bruch und Aus­wei­tung eines Bran­des. (Foto: Feu­er­wehr Sundern)

Sun­dern. Schon seit Jah­ren besu­chen die Mit­glie­der der Feu­er­wehr der Stadt Sun­dern erfolg­reich die Schu­len und Kin­der­gär­ten, um den Kin­dern den rich­ti­gen Umgang mit Feu­er zu zei­gen und sie im rich­ti­gen Ver­hal­ten im Brand­fall zu unter­rich­ten. Den Kin­dern wird erklärt, was zu tun ist, wenn es brennt, wo sie anru­fen müs­sen, damit die Feu­er­wehr kommt und dass der Not­ruf 112 über­all funktioniert.

Brandmeister Stefan Müller gab seinen Feuerwehrkameraden eine erste Einweisung in das neue Branddemohaus. (Foto: Feuerwehr Sundern)
Brand­meis­ter Ste­fan Mül­ler gab sei­nen Feu­er­wehr­ka­me­ra­den eine ers­te Ein­wei­sung in das neue Brand­de­mo­haus. (Foto: Feu­er­wehr Sundern)

„Durch die Anschaf­fung eines Rauch­de­mo­hau­ses wur­de jetzt in Sun­dern ein wei­te­rer Mei­len­stein in der Brand­schutz­er­zie­hung für die Kin­der erreicht,“ so Pres­se­spre­cher Micha­el Har­mann. „Der Stadt­feu­er­wehr­ver­band schaff­te die­ses, einem Pup­pen­haus ähneln­den Gebäu­de, jetzt für die Feu­er­wehr Sun­dern an.“

Das Rauch­de­mo­haus ist wie ein mehr­ge­schos­si­ges Wohn­haus auf­ge­baut. Die Front ist mit einer Ple­xi­glas­schei­be ver­se­hen, so kann man alles im Gebäu­de genau ver­fol­gen. Durch das Erzeu­gen von einer Art Dis­con­e­bel kann der Effekt eines Bran­des ziem­lich rea­lis­tisch nach­ge­stellt wer­den. Die drei ein­ge­bau­ten Rauch­mel­der mel­den unver­züg­lich jede Rauch­ent­wick­lung. Durch die Mög­lich­keit meh­re­re Türen zu öff­nen, bzw. zu schlie­ßen, kann sehr anschau­lich die Brand­aus­wei­tung erklärt wer­den. Am letz­ten Mon­tag erhiel­ten die Füh­rungs­kräf­te eine ers­te Ein­wei­sung in die Hand­ha­bung des Hau­ses. Brand­meis­ter Ste­fan Mül­ler erklär­te alles Funk­tio­nen des Hau­ses. Neben der Brand­schutz­er­zie­hung für die Kin­der soll das Brand­haus auch für die akti­ven Kame­ra­den zur Aus­bil­dung ein­ge­setzt wer­den. Vie­le Ein­zel­hei­ten, wie etwa die Brand­aus­wei­tung von Geschoss zu Geschoss, kann hier im Klei­nen ver­an­schau­licht wer­den. „Jetzt freu­en sich die Kame­ra­den auf den ers­ten Ein­satz in einer Schu­le oder einem Kin­der­gar­ten“, so Micha­el Harmann.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de