- Anzeige -

- Anzeige -

- Anzeige -

Dorfladen Hagen unterstützt fairen Handel

Ursu­la Wil­le­ke (Dorf­la­den Hagen), Alo­is Hat­ting (l.) und Klaus Plüm­per (r.) (Fair­trade-Steue­rungs­grup­pe) bei der Sie­gel Über­ga­be. (Foto: Fair­trade-Steue­rungs­grup­pe Sundern)

Sundern/Hagen. Regio­na­li­tät und Nach­hal­tig­keit der Pro­duk­te sowie der fai­re Han­del lie­gen den Betrei­bern des Dorf­la­dens Hagen sehr am Her­zen. Hier­von konn­ten sich jetzt Mit­glie­der der Fair­trade-Steue­rungs­grup­pe Sun­dern vor Ort im Dorf­la­den überzeugen.

Regionale und fair gehandelte Produkte

Im Gespräch erläu­ter­te Mit­ar­bei­te­rin Ursu­la Wil­le­ke den Mit­glie­dern der Fair­trade-Steue­rungs­grup­pe dass es Ziel der Gesell­schaf­ter des Dorf­la­dens ist, neben einem hohen Anspruch an die Regio­na­li­tät der Pro­duk­te, auch den welt­wei­ten fai­ren Han­del zu unter­stüt­zen um damit nach­hal­tig die Lebens­be­din­gun­gen in den nicht so gut ent­wi­ckel­ten Län­dern zu unterstützen.

Nach­dem der Dorf­la­den, in der heu­ti­gen Kon­stel­la­ti­on, vor etwa 2 Jah­ren durch rund 200 Gesell­schaf­ter gegrün­det und seit­dem durch drei ehren­amt­lich täti­ge Geschäfts­füh­rer gelei­tet wird, ist der Anteil an fair gehan­del­ten Arti­keln stän­dig gestiegen.

Aktu­ell sind fair gehan­del­te Pro­duk­te wie z.B. cre­mi­ger Blü­ten­ho­nig, aro­ma­ti­scher Caf­fè Cre­ma, fri­sche Rosen und ver­schie­de­ne Scho­ko­la­den­sor­ten im Dorf­la­den zu fin­den. Dar­über hin­aus fin­det man im Dorf­la­den Hagen auch Pro­duk­te wie Hafer­flo­cken, Müs­li und Getrei­de unver­packt. An den im Laden vor­han­de­nen Unver­packt-Sta­tio­nen kön­nen mit­ge­brach­te, eige­ne Behäl­ter mit den gewünsch­ten Arti­keln befüllt werden.

Positive Entwicklung und hohe Akzeptanz

Dank der hohen Akzep­tanz im Dorf und in den umlie­gen­den Gemein­den ist, so Mit­ar­bei­te­rin Ursu­la Wil­le­ke, eine gute und zufrie­den­stel­len­de Ent­wick­lung des Ladens zu verzeichnen.

Unter dem Ein­druck die­ser erfreu­li­chen Ein­stel­lung zum fai­ren Han­del und dem fai­ren Mit­ein­an­der, war es daher für die Mit­glie­der der Fair­trade-Steue­rungs­grup­pe Sun­dern, Alo­is Hat­ting und Klaus Plüm­per, eine beson­de­re Freu­de, dass Fair­trade-Sie­gel der Stadt über­rei­chen zu können.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu Mit­wir­kungs­mög­lich­kei­ten und zu einer mög­li­chen Unter­stüt­zung gibt es bei: Uta Koch (Tel. 02933–81209), Alo­is Hat­ting (Tel. 02933- 5386) und Klaus Plüm­per (Tel. 02935–2243).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Fair­trade-Steue­rungs­grup­pe Sundern)

Beitrag teilen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de