von

Denk­mal­pfle­ge­plan Alt­stadt: Ent­wurf liegt aus

Arns­berg – hier der Alte Markt – hat ein ein­zig­ar­ti­ges bau­kul­tu­rel­les Erbe. (Foto: Stadt Arns­berg)

Arns­berg. Die Stadt Arns­berg hat daher die Erstel­lung eines Denk­mal­pfle­ge­plans für den his­to­ri­schen Stadt­kern ein­schließ­lich des Eich­holz­vier­tels beauf­tragt.

Ein­zig­ar­ti­ges bau­kul­tu­rel­les Erbe

Blick von der Schloss­rui­ne auf die Alt­stadt. (Foto: Stadt Arns­berg)

„Arns­berg ver­fügt mit sei­nem his­to­ri­schen Stadt­kern, der nicht nur das mit­tel­al­ter­li­che Vier­tel rund um den Glo­cken­turm, son­dern auch das preu­ßi­sche klas­si­zis­ti­sche Regie­rungs­vier­tel süd­lich des Neu­markts umfasst, über ein in die­ser Form in West­fa­len ein­zig­ar­ti­ges bau­kul­tu­rel­les Erbe. Und so ist es spä­tes­tens seit der Auf­nah­me der Stadt Arns­berg in die Arbeits­ge­mein­schaft ‚His­to­ri­sche Stadt- und Orts­ker­ne NRW’ in 1987 eines der vor­ran­gi­gen Zie­le, das intak­te Stadt­bild nicht nur zu erhal­ten, son­dern die Alt­stadt behut­sam wei­ter­zu­ent­wi­ckeln und zukunfts­fä­hig auf­zu­stel­len”, sagt Stadt­spre­cher Elmar Kett­ler.

Anre­gun­gen bis 15. Janu­ar mög­lich

Nach einer Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung im Okto­ber die­sen Jah­res liegt nun der Ent­wurf für einen Denk­mal­pfle­ge­plan vor. Die­ser ist als pdf-Datei auf der städ­ti­schen Inter­net­sei­te www.arnsberg.de/denkmale ein­seh­bar. Alle Inter­es­sier­ten haben bis zum 15. Janu­ar 2017 die Mög­lich­keit, sich aktiv zu betei­li­gen und ihre Anmer­kun­gen und Anre­gun­gen mit­zu­tei­len.

 

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?