- Anzeige -

Dach­stuhl­brand mit Men­schen­le­ben in Gefahr

Ein Trupp führt die Brand­be­kämp­fung mit­hil­fe der Dreh­lei­ter durch, wäh­rend ein ande­rer Trupp die betrof­fe­ne Woh­nung unter Atem­schutz kon­trol­liert. (Foto: Feu­er­wehr Arnsberg)

Oeven­trop. Am Nach­mit­tag des Pfingst­diens­tag kam es zu einem Dach­stuhl­brand im Ech­ter­feld­weg in Oeven­trop. Die Ein­hei­ten aus Oeven­trop, Rum­beck und Arns­berg und der haupt­amt­li­chen Wache Arns­berg waren schnell vor Ort. Ins­ge­samt waren ca. 40 Kräf­te im Ein­satz. Die betrof­fe­ne Woh­nung wur­de mit einem Trupp unter Atem­schutz kon­trol­liert, par­al­lel hier­zu führ­te ein wei­te­rer Trupp die Brand­be­kämp­fung mit­hil­fe der Dreh­lei­ter durch. Hier­zu muss­te ein Tel der Dach­pfan­nen ent­fernt wer­den. Durch das schnel­le Ein­grei­fen konn­te eine Aus­brei­tung des Bran­des ver­hin­dert wer­den. Eine Per­son aus dem Gebäu­de wur­de mit dem Ver­dacht eines Knall­trau­mas zur Vor­sicht in einem Kran­ken­haus behan­delt. Nach ca. einer Stun­de war der Ein­satz beendet.

(Foto: Feu­er­wehr Arnsberg)

 

(Quel­le: Feu­er­wehr Arnsberg)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de